Zuhause meditieren - Teil 2

In der zweiten Folge seiner Einführung in die Meditation beschäftigt sich Zen-Lehrer Eberhard Kügler mit dem "inneren Schweinehund" - der Stimme, die einen daran hindert, das zu tun, was man eigentlich will - und wie man diesen Widerstand überwindet. Man meditiert am besten täglich, an einem festen Ort, zu einer festen Uhrzeit, nach einem festen Ritual. Und wenn es trotzdem nicht klappt? "Seien Sie vor allem gnädig mit sich selbst. Wenn Sie nach ein paar Minuten keine Lust mehr haben, hören Sie für diesen Tag einfach auf", sagt Kügler, "denn auch wenig ist besser als nichts."

Zurück zur "Zuhause"-Übersicht
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/Zuhause-meditieren-Teil-2,zuhause136.html