Leben und Sterben für Kabul

Sendung: Doku & Reportage | 17.08.2021 | 03:05 Uhr 44 Min | Verfügbar bis 17.08.2022

Hubert Seipel, Träger des Deutschen Fernsehpreises, geht 2008, fünf Jahre nach der Vertreibung der selbst ernannten Gotteskrieger am Hindukusch, der Frage nach, welchen Sinn dieser Einsatz der Bundeswehr macht. Das Ansehen der NATO-Mission leidet auch unter der hohen Zahl von Zivilisten, die bei den Kämpfen zwischen NATO-Truppen und Taliban ums Leben gekommen sind. In der Heimat nehmen jenseits der offiziellen Stellungnahmen die politischen Zwistigkeiten zu und die Politiker ringen um das richtige Konzept – abziehen oder aufstocken?

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/Leben-und-Sterben-fuer-Kabul,doku2422.html

Mehr Doku & Reportage

Reporterin Carolin Kock schaut an einer Bushaltestelle auf die Uhr
45 Min
Die Westfassade der Alten Apotheke in Nusse nach dem Einbau der neuen Fenster. © NDR/Ulrike Schede
29 Min
Wim Wenders © NDR
119 Min
Ein Blick von oben auf die Camargue im Süden Frankreichs mit ihren Salzgärten.
25 Min
Jerell ist einer von drei Soldaten, die vom ersten Tag der Grundausbildung an mit der Kamera begleitet werden. © NDR/Willem Konrad
101 Min
Das brennende World Trade Center nach den Anschlägen an 9/11.
88 Min
Todespilot Ziad Jarrah: Kochen war sein Hobby. © NDR/privat
44 Min
Touristen tummeln sich an Istriens Stränden.
25 Min
Kanu auf dem Fluss.
30 Min
Leuchtturm Westerheversand. © NDR
89 Min
An der Küste Istriens liegen Fischerbooten im Wasser.
25 Min
Ein Flusskanal aus der Vogelperspektive.
30 Min
Mehr anzeigen Mehr anzeigen