Stand: 05.05.2017 14:17 Uhr

Auf dem Fahrrad durchs Blütenmeer

Am Rand der Radstrecke bieten sich viele Möglichkeiten für ein Picknick.

Ende April öffen sich in der Parklandschaft rund um das Zwischenahner Meer Millionen Knospen: Die Rhododendron-Blüte beginnt. Bis Mitte Juni stehen die Pflanzen in bunter Blütenpracht. Dann lohnt sich eine Radtour im Ammerland besonders, etwa auf der Rhododendron-Route. Auf zwei Strecken führt sie zu mehreren großen und kleinen Rhododendron-Parks und -Gärten.

Die westliche Tour

Die westliche Runde startet am Zwischenahner Meer und führt auf 45 Kilometern an drei großen Parks vorbei, die sich auf die Blütenpflanzen spezialisiert haben. Die erste Station liegt vor den Toren von Bad Zwischenahn. Der Park der Gärten widmet sich auch dem Thema Rhododendren, bietet mit mehr als 40 professionell gestalteten Themengärten aber auch reichlich Anregungen für Gärten mit anderen Pflanzen.

Stopps an weitläufigen Parks

Die Tour im Überblick

Länge: 45 und 35 Kilometer
Start und Ziel: Wiefelsstede oder jeder andere Ort an den beiden Rundstrecken
Orte an der westlichen Route: Gristede, Bad Zwischenahn, Westerstede
Orte an der östlichen Route: Liehte, Rastede, Bokel, Gristede
Markierung: in beiden Richtungen gekennzeichnet

Nächstes Etappenziel ist der Rhododendron-Park Hobbie in Wiefelstede-Petersfeld. Auf 70 Hektar Fläche existiert dort die größte Rhododendron-Anlage Europas. Die Pflanzen sind zum Teil mehr als 80 Jahre alt, die größten Exemplare rund neun Meter hoch. Weiter führt die Route über Petersfeld und Garnholterdamm nach Wiefelstede. Im benachbarten Gristede gibt es die Möglichkeit, einen weiteren Rhododendron-Park zu besichtigen. Die Pflanzen stehen dort im lichten Schatten hoher Bäume. Dadurch wirkt die Anlage recht naturnah. Von dort geht es zurück ans Zwischenahner Meer.

Die Route ist vollständig mit Wegweisern ausgeschildert, durchgängig flach und lässt sich gut an einem Tag befahren. Wer aber viel Zeit für die Besichtigung der Parks und Gärten haben möchte, sollte die Route besser als Zweitagestour planen.

Kürzere Runde auf östlicher Route

Die östliche Rhododendron-Route ist mit 35 Kilometern etwas kürzer. Sie führt von Bad Zwischenahn zum Rasteder Schloss mit der von Carl Ferdinand Bosse angelegten, gartenhistorisch bedeutsamen Rhododendron-Hecke. Der 25 Hektar große Rhododendron-Park in Gristede liegt ebenfalls an der Strecke.

Weitere Radtouren im Ammerland stellt die Ammerland-Touristik vor.

Karte: Rhododendron-Routen
Weitere Informationen

Ammerland: Blütenpracht rund ums Zwischenahner Meer

Das Ammerland nordwestlich von Oldenburg ist für seine großen Rhododendron-Parks bekannt. Ab Mai stehen dort jedes Jahr Millionen Pflanzen in voller Blüte. mehr

9 Bilder

Ausflug ins Ammerland

Die Region rund um das Zwischenahner Meer hat sich zum bedeutendsten Zentrum der Rhododendron-Zucht in Deutschland entwickelt. Tipps für einen Besuch im Ammerland. Bildergalerie

Radtour in Ostfriesland: "Gärten und Schlösser"

Vier ausgeschilderte "Ostfrieslandtouren" führen durch die Region. Die Route "Gärten und Schlösser" zeigt blühende Landschaften und prachtvolle Bauten abseits der Küste. mehr

Dieses Thema im Programm:

NaturNah | 20.03.2016 | 13:00 Uhr

Mehr Ratgeber

01:52

Sortenvielfalt: Ein Verein im Dienst der Tomate

22.10.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
29:38

So isst der Norden: Küchenklassiker auf Sylt

22.10.2017 16:30 Uhr
Sass: So isst der Norden
03:23

Wanderung durchs Mönchguter Land

21.10.2017 18:00 Uhr
Nordtour