Stand: 18.03.2016 10:23 Uhr

Husumer Schlosspark trägt Lila

Gezählt hat sie wohl niemand - aber es sollen etwa vier Millionen Krokusse sein, die Husums Schlossgarten im Frühjahr in ein Blütenmeer verwandeln. Die ersten warmen Sonnenstrahlen sorgen nach den tristen Wintermonaten für einen eindrucksvollen Farbtupfer. Die Husumer nehmen das sogenannte lila Wunder zum Anlass für ein Krokusblütenfest, das die Stadt 2016 am 19. und 20. März feiert. Auf dem Programm stehen Stadtführungen, ein Blumen- und Kunsthandwerkermarkt sowie die Krönung der neuen Blütenkönigin. Am Sonntagnachmittag haben die Geschäfte in der Innenstadt geöffnet.

Einen aktuellen Eindruck vom Stand der Krokusblüte bietet die Webcam der Stadt Husum.

Vier Millionen Frühlingsboten

Der Wunsch nach Safran

Der Hintergrund der Krokus-Flut im Schlossgarten ist nicht eindeutig geklärt. Eine Legende berichtet von den "Grauen Mönchen" eines Klosters, das im 15. Jahrhundert an der Stelle des heutigen Schlosses stand. Die Mönche benötigten Safran, um ihre liturgischen Gewänder zu färben. Daher sollen sie in ihrem Klostergarten Krokusse gepflanzt haben. Aus den getrockneten Blüten wollten sie den kostbaren Farbstoff gewinnen.

Bild vergrößern
Die Krokus-Flut beruht wahrscheinlich auf einem Irrtum von Mönchen.

Dieser Versuch musste allerdings scheitern, denn Safran enthält nur der "Crocus saltivus" und nicht der in Husum angepflanzte "Crocus neapolitanus", eine in Südeuropa verbreitete Wildpflanze. Dem gleichen Irrtum ist wohl auch Herzogin Marie Elisabeth aufgesessen, die von 1655 bis 1684 im Schloss vor Husum residierte. Sie soll, so eine weitere Legende, den Safran für ihre bekannten Zuckerbäckereien geschätzt haben. Wie immer auch der Ursprung gewesen sein mag: In Nordeuropa ist heute kein ähnlich großes lila Krokus-Meer zu finden wie in Husum.

Krokus-Pracht auch in Flensburg

Etwas weiter nördlich, in Flensburg, blühen die Krokusse jetzt ebenfalls besonders schön. Die Flächen auf dem Alten Friedhof, im Christianspark und im Lutherpark sind zwar nicht so groß wie in Husum, lohnen aber dennoch einen Besuch.

Karte: Der Schlossgarten in Husum
Weitere Informationen
mit Video

Husum - Graue Stadt ganz bunt

Theodor Storm nannte sie einst die "Graue Stadt am Meer". Heute zeigt sich Husum bunt und lockt mit einem großen kulturellen Angebot und einem weiten Blick auf die Nordsee. mehr