Stand: 05.02.2016 16:00 Uhr

Sylt: Insel-Traum nicht nur für Promis

Promi-Treff, Party-Insel, Bade- und Strandparadies und für viele die schönste Insel Deutschlands: Sylt ist ein beliebtes Urlaubsziel. Schon Mitte des 19. Jahrhunderts kamen die ersten Besucher zum Baden auf die Nordseeinsel, heute sind es etwa 850.000 Gäste pro Jahr.

So vielfältig ist Sylt

Sie genießen den knapp 40 Kilometer langen Sandstrand, die offene Nordsee, das ruhige Wattenmeer und die einzigartige Landschaft. Und natürlich die vielen Freizeitangebote, denn auf Sylt ist zu jeder Jahreszeit etwas los. Neben zahlreichen Restaurants, Bars und Cafés gibt es Sportangebote wie Reiten, Golf und Tennis, Bade- und Wellnesseinrichtungen, Konzerte, Strandpartys sowie verschiedene Kultur- und Sportveranstaltungen. Dazu zählen unter anderem das Gourmet-Festival im Januar, der Kampener Literatursommer sowie der Surf-Weltcup.

Belebtes Zentrum: Westerland

Bild vergrößern
Im Hauptort Westerland ist immer viel los, selbst in der kalten Jahreszeit.

Westerland, seit 1949 anerkanntes Heilbad, ist das Zentrum und die größte der zwölf Sylter Ortschaften. Hier befinden sich die meisten Hotels und Ferienwohnungen auf der Insel. Architektonisch kann Westerland mit seinen zahlreichen modernen, schmucklosen Gebäuden nicht mit den schönen Ortschaften wie Kampen, Keitum oder Rantum mithalten, aber dafür bietet die Stadt etwas für jeden Geschmack. Es gibt ein Kasino und ein Kurzentrum, ein Spaßbad mit Wellenbecken, ein großes Aquarium mit Korallenbecken und Wassertunneln sowie eine belebte Fußgängerzone mit vielen Geschäften, Restaurants und Cafés. Besonders bei Schietwetter ist die Inselhauptstadt deshalb ein lohnendes Ziel.

Beliebt ist der "Fun-Beach" am Brandenburger Strand. Wind- und Kitesurfer rasen dort übers Wasser und am Strand spielen Sportbegeisterte Boccia, Frisbee, Fuß- oder Volleyball. Alle Sportgeräte können Urlauber in den Sommermonaten direkt am Stand ausleihen. Ein weiterer Anziehungs- und Treffpunkt ist die Promenade: Hier können Gäste unter anderem Konzerte in der Musikmuschel besuchen, Tageszeitungen in der Leselounge studieren oder den Blick auf Strand und Nordsee genießen.

Party und Promis: Kampen

Bild vergrößern
Schicke Friesenhäuser hinter Wildrosenhecken - in Kampen geht es gediegen zu.

Nur wenige Kilometer nördlich der Inselhauptstadt liegt Sylts vermutlich bekanntester Ort. Kampen besticht durch seine schöne Lage zwischen dem Naturschutzgebiet Rotes Kliff und dem Wattenmeer sowie die vielen gepflegten und teils herrschaftlichen Friesenhäuser. Kein Wunder, dass sich hier viele Gutbetuchte und Prominente niedergelassen haben oder gern ihren Urlaub in dem schicken Dorf verbringen. Demententsprechend ist Kampen nicht nur teuer, sondern bietet mit vielen Restaurants und Clubs entlang der sogenannten Whiskeymeile - eigentlich heißt die Straße Strönwai - auch viele Möglichkeiten zum Ausgehen und Feiern.

04:06 min

111 Orte auf Sylt: Geheimtipps

Nordtour

Autorin Sina Beerwald hat 111 Orte auf Sylt gefunden, die man ihrer Meinung nach gesehen haben muss und darüber ein Buch geschrieben. Wir zeigen einige der Geheimtipps. Video (04:06 min)

28:53 min

Gestrandet - Flüchtlinge auf Sylt

Die Reportage

Wer als Flüchtling auf Sylt strandet, hat es besonders gut getroffen. Auf den ersten Blick. Die Reportage begleitet den Syrer Mohammed und den aus Afghanistan stammenden Neek. Video (28:53 min)

Quiz

Quiz: Wie gut kennen Sie Sylt?

Edle Restaurants und urige Friesenhäuser, Surfer und Austernfischer: Wie gut kennen Sie die Lieblingsinsel vieler Deutscher? Testen Sie Ihr Wissen im Quiz! Quiz