Stand: 21.08.2013 09:43 Uhr  | Archiv

Wassersport am Großen Plöner See

Bild vergrößern
Baden mit Aussicht: Über dem See thront das Plöner Schloss.

Der Große Plöner See ist der größte See in Schleswig Holstein und zählt zu den schönsten Deutschlands. Zusammen mit seinen Nachbarseen in der Holsteinischen Schweiz bietet er seinen Besuchern zahlreiche Freizeitaktivitäten in sanft gewellter, grüner Landschaft.

Insgesamt sind13 Badestellen am Großen Plöner See ausgewiesen. Neben Baden, Schwimmen und Paddeln stehen Segeln, Surfen und Rudern im Mittelpunkt des sportlichen Angebots. Auch Tauchen ist in Teilen des Sees erlaubt. Hier erwartet die Besucher ein noch nicht allzu bekanntes Unterwasser-Revier. Wer es lieber beschaulich mag, kann eine Seerundfahrt mit einem der Personenschiffe vorbei an zahlreichen Inseln durch Vogel- und Naturschutzgebiete genießen oder beim Angeln entspannen. Von der Landseite aus haben Besucher die Möglichkeit, Rad- und Wandertouren auf den weitgehend ebenen Wegen der umliegenden Moränenlandschaft zu unternehmen.

Gut zu wissen:

  • gute bis sehr gute Wasserqualität an allen Badestellen. Aber: Im Hochsommer wurden im Plöner See wiederholt Zerkarien nachgewiesen. Diese Saugwürmer lösen beim Menschen heftigen Juckreiz aus, sind aber in der Regel harmlos. Weitere Informationen und Verhaltensregeln finden Sie hier.
  • Sandstrand an der Badestelle Prinzenbad im Westen
  • Badesteg, Badeinsel und Grillplatz an der Badestelle Dersau (Südwestufer)
  • Windsurfen an der Badestelle Schloss Aschberg (Westufer) möglich

Karte: Großer Plöner See
Badespass

Freizeitspaß ganz nah: Badeseen im Norden

Wer in diesen Tagen Abkühlung sucht, muss nicht ans Meer fahren. In Norddeutschland gibt es viele natürliche Badeseen mit guter Wasserqualität. Eine Auswahl. mehr

Badeseen in Schleswig-Holstein

Das Land zwischen den Meeren bietet neben Nord- und Ostsee auch viele idyllische Badeseen mit guter Wasserqualität. NDR.de stellt ein Auswahl vor. mehr