Sendedatum: 11.12.2011 10:10 Uhr  | Archiv

Sonntagsspaziergang: Durch das Naturschutzgebiet Hahnheide

von Astrid Plonske

Das größte Waldnaturschutzgebiet Schleswig-Holsteins liegt am östlichsten Zipfel Stormarns. Das Naturschutzgebiet Hahnheide in der Gemeinde Trittau bietet Abwechslung pur: Eine hügelige Landschaft, naturbelassener Mischwald, viele Seen und kleine Bäche. Das Besondere ist der Altholzbestand - mehr als 800 Hektar Wald sind mehr als 100 Jahre alt.

Tolle Aussichten und alte Straßen

Ein absolutes Highlight des Naturschutzgebietes ist der Hahnheider Turm. Knapp 130 Meter über Normalnull hat man eine fantastische Aussicht auf die Umgebung. Bei klarem Wetter kann man sogar die Hamburger Hafenkräne sehen. Mit Glück begegnet man auch Zwerg- und Wasserfledermäusen. Im Naturschutzgebiet gibt es ein Kulturdenkmal: Auf dem Hohenfelder Damm sind die Menschen schon vor Jahrhunderten mit ihren Pferdekutschen quer durch die Hahnheide von Stormarn nach Lauenburg gefahren.

Anreise

Biegen Sie im Dorf Hamfelde in der Gemeinde Trittau in die Schulstraße ein. Biegen Sie wieder links in den Hasenberg ab. Dort befindet sich der Waldparkplatz, hier startet der Rundwanderweg 28.

Karte: Kartenübersicht Hahnheide

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Schleswig-Holstein Natürlich | 11.12.2011 | 10:10 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/ratgeber/reise/hahnheide117.html