Stand: 04.11.2015 14:57 Uhr

Zwischen Elbe und Oste: Das Kehdinger Land

Bild vergrößern
Stattliche Höfe zwischen Weiden und Feldern: das Kehdinger Land.

Krummdeich und Klinten, Assel und Dornbusch: Es sind kleine Orte, die das Kehdinger Land prägen. Der Landstrich wirkt ein wenig eingeklemmt auf der Landkarte Niedersachsens zwischen Niederelbe und Oste. Besucher finden dort eine ruhige, beschauliche Landschaft mit vielen schönen Gutshöfen, Wiesen und Feldern, Obstplantagen und Pferdekoppeln.

Die stille Oste

Die Oste, der stille Fluss, wie ihn die Einheimischen nennen, schlängelt sich durch die von Geest, Marsch und Mooren geformte Natur. Kurz vor der Mündung in die Elbe schützt ein Sperrwerk die Region vor den Fluten der Nordsee. Wer mehr über die Landschaft erfahren möchte, kann das Natureum Niederlebe in Balje besuchen, ein Museum und Naturkundepark. Am besten lässt sich das Kehdinger Land mit dem Fahrrad erkunden. Rund 150 Kilometer Radwege ziehen sich durch die Region. Einen Besuch lohnt dabei der Alte Baljer Leuchtturm. Trotz seiner bescheidenen Höhe von 16 Metern bietet er einen weiten Blick auf den Schiffsverkehr in der Elbmündung. In Wischhafen widmet sich das Kehdinger Küstenschiffahrts-Museum der maritimen Tradition.

Weitere Informationen
mit Video

Wildgänse beobachten im Kehdinger Land

Bis zu 80.000 Nonnengänse kommen im Herbst zum Überwintern an die Unterelbe. mehr

Lieblingsplatz der Vögel

Das Kehdinger Land ist auch ein bekannter Rastplatz für Zehntausende Zugvögel. Im Herbst kommen große Schwärme von Nonnengänsen in die Region, um dort zu überwintern. Der Schwerpunkt liegt im Norden Kehdingens. Bei einer geführten Tour mit dem Vogelkieker oder von Beobachtungstürmen an der Wischhafener Elbfähre und am Allwördener Deich in Freiburg, vom Ruthensperrwerk Asselersand oder dem Infopoint am Ostesperrwerk aus lassen sich die Tiere gut erkennen.

Karte: Das Kehdinger Land
Weitere Informationen
03:35 min

Haus-Besuch auf Gut Hörne im Kehdinger Land

Hallo Niedersachsen

Ganz im Norden Niedersachsens, zwischen Elbe und Weser, steht Gut Hörne, weit weg von den Ortschaften. Es wirkt, als hätte Edgar Wallace hier seine Krimis gedreht. Ein Besuch. Video (03:35 min)

04:02 min

Kehdinger Land: Landlust vom Feinsten

Nordtour

Katharina Kohlmayr und Jens Nordlohne leben mit Kind und Hofhund auf dem Ziegelhof im Kehrdinger Land: Ihr Grundstück ist 16.000 Quadratmetern groß. Video (04:02 min)

Bei Hemmoor schweben Besucher über die Oste

Eine Schwebefähre verbindet die Ufer der Oste im Landkreis bei Cuxhaven. Das 1909 errichtete Bauwerk aus Stahl könnte schon bald zum UNESCO-Welterbe zählen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Fernsehen / Nordtour / 29.08.2015 / 18:00 Uhr