Den Lebensraum Wald entdecken

Sie absorbieren CO2, produzieren Sauerstoff und bieten Pflanzen und Tieren ein Zuhause. Wälder sind ökologisch enorm wichtig und gleichzeitig attraktive Ausflugsziele. Zwar ist Norddeutschland nicht ganz so waldreich wie die anderen Bundesländer, aber auch hier gibt es einzigartige Waldgebiete - etwa in den Nationalparks Jasmund auf Rügen und an der Müritz oder im Harz. Tipps für besondere Naturerlebnisse.

Warum Wälder dem Menschen so gut tun

Forscher auf der ganzen Welt beginnen gerade erst zu verstehen, welche heilende Wirkungen der Wald auf den Menschen hat. Fest steht, dass Waldluft Stoffe enthält, die gesund sind. mehr

44:21

Ist der Wald Medizin?

plietsch.

Der Wald ist nicht nur schön - er tut uns gut. Plietsch geht der Heilkraft des Waldes auf den Grund und gibt einen Überblick über aktuelle Forschungen zum Thema Wald. Video (44:21 min)

88:34

Die schönsten Wälder im Norden

NDR Fernsehen

Die norddeutschen Wälder bieten faszinierende Lebensräume. Moderator Jo Hiller macht sich auf die Suche nach scheuen Tieren, uralten Bäumen und spannenden Naturschauspielen. Video (88:34 min)

Grünes Welterbe: Norddeutsche Buchenwälder

Die urwaldähnlichen Wälder in der Müritz und auf Rügen sind etwas ganz Besonderes: Sie sind Heimat vieler seltener Tiere und Pflanzen und zählen zum UNESCO-Weltnaturerbe. mehr

Der Harz: Norddeutsches Bergparadies

Das Mittelgebirge ist eine eindrucksvolle Berglandschaft. Der Harz bietet Hunderte Kilometer Wanderwege, Höhlen, die Brockenbahn und mit der Wasserwirtschaft ein Weltkulturerbe. mehr

mit Video

Zeitzeugin im Hasbruch: die Friederiken-Eiche

Seit mehr als 1.200 Jahren steht die Friederiken-Eiche im Hasbruch bei Delmenhorst. Damit ist sie der älteste Baum Niedersachsens. Ein Wanderweg führt zu dem Methusalem. mehr

mit Video

Natur pur im Müritz-Nationalpark

Der Müritz-Nationalpark zählt zu den größten in Deutschland. Im östlichen Teil laden die Buchenwälder von Serrahn, ein Weltnaturerbe, zu langen Spaziergängen ein. mehr

Natur und Geschichte im Sachsenwald erleben

Schleswig-Holsteins größter Wald liegt vor den Toren Hamburgs. Der Sachsenwald, Privatbesitz der Familie von Bismarck, verbindet Natur, Geschichte und Freizeitspaß. mehr

Solling: Der einsame Höhenzug

Dichte Wälder und saftige Wiesentäler: Der Solling in Südniedersachsen gilt bei Wanderern als Geheimtipp. Einer der Höhepunkte ist der 20 Kilometer lange Hochsolling-Rundweg. mehr

Tiere und Pflanzen bestimmen

26 Bilder

Kleines Lexikon der Waldtiere

Die norddeutschen Wälder sind Heimat vieler Tierarten. Alteingesessene, Neubürger, Rückkehrer, Scheue und Unerschrockene teilen sich die vielfältigen Reviere. Bildergalerie

Von Ahorn bis Waldkiefer: Kleine Baumkunde

Eiche, Birke oder Kiefer erkennt wohl jeder. Aber wie unterscheiden sich Tanne und Fichte? Welcher Baum trotzt Nässe, Hitze, Emissionen? Ein kleines Lexikon. mehr

mit Video

Der Rothirsch: König der norddeutschen Wälder

Rothirsche sind imposant und gehören zu den größten heimischen Wildtieren. Normalerweise meiden sie Menschen, aber zur Brunftzeit im Herbst lassen sie sich gut beobachten. mehr

mit Video

Heilpflanzen aus dem Wald zubereiten

Essbare Pflanzen aus dem Wald können viele Beschwerden lindern - als Tee, Tinktur oder Kräuterquark. Welche Blätter, Wurzeln und Kräuter haben heilsame Wirkung? mehr

21 Bilder

Literaturtipps: Flora und Fauna im Wald bestimmen

Wer Pilze sammelt oder Vögel beobachtet, braucht gute Bestimmungsbücher. Weitere spannende Einblicke bieten Fotobände und Spezialliteratur. Eine Auswahl. Bildergalerie

Tipps zum Kauf von Ferngläsern

Wer Tiere in freier Natur beobachten möchte, benötigt ein Fernglas. Doch die Auswahl ist riesig. Wer einige Kriterien beachtet, findet das richtige Exemplar. mehr

Mehr Ratgeber

12:03

Winterquartiere für Nützlinge

16.11.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
03:45
05:58

Mit Sport gegen den Krebs

15.11.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin