Jörn Schaar

Dass ich zum Radio will, weiß ich, seit ich 15 Jahre alt bin. Andere wussten es schon früher - mein Grundschullehrer in einem kleinen, hessischen Bergdorf zum Beispiel. Herr Becker schrieb nämlich in der zweiten Klasse über mich: "Jörn kann lebhaft von sich und anderen erzählen, und alle hören ihm gerne zu."

Das kann man - nein, das musste ich - geradezu als Auftrag verstehen. Nach Radio-Praktika in Siegen, Nürnberg, Frankfurt und Hamburg habe ich mein Volontariat bei Lokalradios in Trier und Koblenz absolviert, bevor es mich nach Kiel verschlug. Dort arbeitete ich zunächst in einer Werbeagentur und später beim Privatradio. 2012 wechselte ich ins NDR Studio Heide. Hier kümmere ich mich um alles zwischen Krokusblüte und Wacken - was eben so anliegt. Außerdem bin gerne live mit dem Übertragungs-Wagen im Land unterwegs, arbeite in der Nachrichtenredaktion bei NDR 1 Welle Nord mit und stehe gelegentlich auch für das Schleswig-Holstein-Magazin neben der Kamera.

Steckbrief

Meine Lieblingsgeschichte:
Finde ich immer wieder neu zwischen St. Peter-Ording, Glückstadt, Brunsbüttel und der Landschaft Stapelholm oder auch mal auf Helgoland. Umwelt, Technik, Wissenschaft, Politik oder gerne auch was mit Menschen. Für "Menschen in Schleswig-Holstein" habe ich in Heiligenstedtenerkamp mal jemanden interviewt, der amtierender Europa-Vizemeister im Oldtimertreckerleistungspflügen war. Auf dem europäischen Festland zieht niemand eine gradere Furche als er. Nach dem Interview stellte sich aber heraus, dass er in den 80er Jahren mit einem Kumpel einen Raketenrucksack gebastelt hat, mit dem die beiden auf dem Alsengelände in Itzehoe herumgeflogen sind. Damit sollten sie sogar zu "Wetten, dass ..?", aber beim letzten Probeflug vor der Sendung brannte ihnen der Katalysator durch. Der war aus Platin und sollte 2.000 Mark kosten und das ist der Grund, weshalb damals ein Amerikaner den Zuschlag bekam.

Meine Motivation:
Ich erzähle gern Geschichten und ich die Westküste von Schleswig-Holstein. Bei 37 Grad oder in 20 Zentimetern Schlamm in Wacken Interviews mit Metal Heads machen, bei Windstärke 9 auf dem Eidersperrwerk stehen und erzählen, was da los ist. In guten Wochen sehe ich meinen Schreibtisch nur morgens einmal kurz vor der Konferenz und bin ansonsten unterwegs, um Geschichten zu finden und zu erzählen.

Mein Lieblingsort in Schleswig-Holstein:
Ist manchmal eine Insel, manchmal ein Strand, manchmal das Büro und ganz oft unser Wohnwagen, ganz egal wo meine Frau und ich den gerade abgestellt haben.

Beiträge von Jörn Schaar

Lob und Kritik für Wasserstoffstrategie

10.06.2020 18:54 Uhr

Die nationale Wasserstoffstrategie bietet viele Chancen für Schleswig-Holstein, aber es ist noch viel zu tun. Vor allem die EEG-Umlage ist in der Diskussion. mehr

Der Goldene Scheckenfalter fühlt sich wieder wohl in SH

30.05.2020 10:00 Uhr

20 Jahre lang hat man den Goldenen Scheckenfalter in Schleswig-Holstein nicht mehr gesehen. Ein umstrittenes Naturschutzprojekt konnte die Schmetterlingsart wieder ansiedeln. mehr

Vion: Ein internationaler Fleischproduzent

13.05.2020 17:00 Uhr

Vion gehört zu den größten Schlachtunternehmen in Deutschland. Es produziert in Deutschland und den Niederlanden Fleisch, Nahrungsmittel und tierische Nebenprodukte. mehr

Dauerbaustelle Marschbahn: Bahn baut so viel wie nie

10.03.2020 05:00 Uhr

Die kommenden zehn Jahre stehen für die Bahn unter dem Stichwort "Infrastruktur-Investitionen". Das bedeutet Bauarbeiten am Schienennetz, an Bahnhöfen und Energieanlagen - auch in Schleswig-Holstein. mehr

Kegelrobben auf Helgoland: Düne bleibt offen

27.11.2019 16:44 Uhr

Besucher dürfen die Helgoländer Düne während der Wurfzeit der Kegelrobben weiter betreten. Die Gemeinde gründet ein neues Gremium, das über die zeitweise Sperrung einzelner Strandabschnitte berät. mehr