Stand: 17.08.2020 11:35 Uhr

Zur Sache: Amateursport - auf dem Weg in die Normalität?

Drei junge Männer spielen im Abendlicht Fußball. © Imago/Westend61 Foto: Imago/Westend61
Auch in Kontaktsportarten darf bald wieder in voller Mannschaftsstärke trainiert werden.

Monatelang lief im Amateursport nichts normal. Jetzt hat die Landesregierung weitere Lockerungen für den Bereich Sport angekündigt. Ab Mittwoch (19. August) ist Training auch in Kontaktsportarten wieder in voller Stärke möglich, ebenso dürfen Testspiele und Wettkämpfe durchgeführt werden. Vereine und Verbände zeigen sich wegen der Lockerungen erleichtert - aber wie schwierig waren die vergangenen Wochen? Wie sehr haben Vereine bislang unter der Corona-Pandemie gelitten und kann es jetzt wieder einigermaßen normal laufen?

Sportvertreter diskutieren

Über diese und weitere Fragen haben Experten in der Sendung Zur Sache diskutiert. Zu Gast im Studio bei Moderatorin Christine Pilger waren Steffen Weber, der Präsident des Schleswig-Holsteinischen Schwimmverbandes, Thomas Niggemann, Geschäftsführer Breitensport beim Landessportverband, und Holger Böhm, 1. Vorsitzender des SV Todesfelde und Vorsitzender des Kreissportverbandes Segeberg.

Kein Schwimmunterricht wegen Corona

Steffen Weber befürchtet, dass viele Kinder durch die Corona-Beschränkungen und die ausgefallenen Schwimmkurse den Anschluss beim Schwimmenlernen verpassen: "Wir haben unter Umständen einen ganzen Jahrgang, der in diesem Jahr nicht ausgebildet wird. Was das für Konsequenzen hat, darüber möchte ich gar nicht nachdenken." Der Präsident des Landesschwimmverbandes schlägt vor, Freibäder mit sogenannten Traglufthallen zu überdachen, damit dort zusätzliches Schwimmtraining angeboten werden kann. Für eine Finanzierung müssten sich alle Verantwortlichen zusammen tun, so Weber.

Symbolbild Amateurfußball in Zeiten der Coronakrise © Hanno Bode Foto: Hanno Bode

AUDIO: Amateursport - auf dem Weg in die Normalität? (66 Min)

Keine Lockerungen in Hamburg

Außerdem berichtete Jan Schönteich, Sportchef der TuS Dassendorf, wie sein Team mit den Corona-Auflagen umgeht. Die Dassendorfer spielen in der Fußball-Oberliga Hamburg - dort sind bislang keine Lockerungen angekündigt. Die TuS reist für Testspiele deswegen in andere Bundesländer.

Weitere Informationen
Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Die Auswirkungen der Pandemie des Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein dauern an. Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zu dem Thema. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Zur Sache | 16.08.2020 | 18:05 Uhr

Podcast Bild für die Sendung "Zur Sache". ©  Roman Gorielov/fotolia Foto:  Roman Gorielov

Podcast: Zur Sache

Jeden Sonntag diskutieren Experten in der Sendung "Zur Sache" von 18 bis 20 Uhr über das Thema der Woche. Auch die Meinungen und Fragen der Hörerinnen und Hörer sind gefragt. mehr

Montage Jahresrückblick: Nachrichtenbilder aus den Bundesländern Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern in einem Filmstreifen © dpa, Fehmarnbelt Development Joint Venture Foto: Jochen Lübke, Jens Wolf, Jens Ressing

Die Themen im Überblick

Mitschnitte, Zusammenfassungen, Hintergrundberichte - alles zu den Sendungen "Zur Sache" zum Nachlesen und Nachhören. mehr

Livestream NDR 1 Welle Nord

Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr
Live hörenTitelliste