Sendedatum: 07.08.2020 19:50 Uhr

Weltreise durch SH: Grönland

von Peter Bartelt

Das Ortsschild empfängt jeden in leuchtendem Gelb. Rechts und links der Durchgangsstraße sind üppige grüne Gärten. "Es ist wirklich sehr schön hier!", erzählt Michael Pinetzki, der vor 40 Jahren in den 200 Seelen Ort zog. "Klar hat uns auch der besondere Name des Ortes gereizt, aber vor allem wohnen wir hier mitten im Grünen. Naja, Grönland ist plattdeutsch und bedeutet schließlich Grünland."

Michael Pinetzk bewirtschaftet hinter seinem Haus einen eigenen Weinberg. Er ist etwa zwei Meter hoch, mit insgesamt 16 Reben der Sorte Goldriesling und Regent. Liebevoll pflegt er jede einzelne Traube. "Einen eigenen Wein habe ich allerdings noch nicht daraus gemacht", lacht Pinetzki, der auch einen kleinen Weinhandel im Dorf betreibt. Immer wieder kommen Besucher extra wegen des Ortsnamens hierher und machen Fotos. Vom Ortsschild, aber auch vom Transformatorenhäuschen mitten im Dorf. Denn das ist mit Bildern von einem angelnden Inuit, wie die Ureinwohner des "echten" Grönlands heißen, verschönert.

Ein Radweg in Wellenform

Grönland wurde bereits im 13. Jahrhundert das erste Mal erwähnt, hat also eine lange Geschichte. So wie der legendäre Radweg, der wellenförmig Richtung Glückstadt führt. "40 Jahre haben wir dafür gekämpft, dass wir einen Radweg bekommen. Und jetzt ist das sogar ein ganz besonderer geworden", freut sich Landwirt Kai- Uwe Ernst. "Die Felder wurden früher so angelegt, dass alle 18 Meter ein Graben kam. Und die lagen deutlich tiefer als der Acker. So ist eine Wellenform entstanden, immer hoch und runter, alle 18 Meter. Und genauso ist unser Radweg auch, wellenförmig!"

Ein Ortsschild mit der Aufschrift Grönland Gemeinde Sommerland Kreis Steinburg. © NDR Foto: Peter Bartelt

AUDIO: Grönland in Schleswig-Holstein (3 Min)

Eine Grönländer Spezialität: Eiermaan

Und es gibt noch eine Besonderheit in Grönland: den Grönlander "Eiermaan", was so viel wie "Eiermond" bedeutet. Ein rundes Hefegebäck mit einem Loch in der Mitte. Oben drauf kommt Eierschaum und dann wird es gebacken. Das uralte Rezept von 1802 hat ein Grönländer Bäcker vor Jahrzehnten wieder ausgegraben. Bis heute wird der "Eiermaan" gelegentlich bei dörflichen Zusammenkünften gereicht. "Aber so weit ich mich erinnere, ist der ziemlich trocken und schmeckt nach nix", sagt Michael Pinetzki und fügt geschäftstüchtig hinzu: "Da muss man eigentlich einen guten Wein dazu trinken: Ich empfehle einen halbtrockenen Muscatella, der müsste passen." Und dann kommt er noch einmal ins Schwärmen: "Abends auf der Terrasse sitzen, mit einem Glas Wein und dann den Sonnenuntergang genießen. Das ist purer Genuss. Die sind bei uns in Grönland nämlich genauso legendär wie unser Ortsname!"

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Von Binnenland und Waterkant | 07.08.2020 | 19:50 Uhr

Der leuchtende Leuchtturm Westerhever auf Eiderstedt. © picture-alliance © Herbert Schwind/OKAPIA

Von Binnenland und Waterkant

In unserem Feierabend-Magazin lernen Sie ganz Schleswig-Holstein kennen - seine Kultur, Wissenschaft und Sprachen. Von 19 bis 22 Uhr bieten wir Informationen und Unterhaltung. mehr

Livestream NDR 1 Welle Nord

Schleswig-Holstein bis 3

09:30 - 15:00 Uhr
Live hörenTitelliste