Sendedatum: 12.10.2018 21:05 Uhr

Gelungenes Jubiläum: Zum 10. mal Platt live!

20 Jahre Kulturfestival Kunstflecken in Neumünster - seit zehnJahren mit dem Platt live! Musikfestival! Und auch dieses Jubiläumsmusikfest war laut und leise, frech und romantisch - und vor allem platt. In der Werkhalle - einem historischen Industriegebäude, in dem noch heute Neumünsters Vergangenheit als Textilstadt zu sehen ist - erlebte das Publikum einen Abend voller Gegensätze, die sich zu einem harmonischen Ganzen fügten.

Jubiläum in Neumünster

Live-Musik op Platt

Swing op de Deel servierten einen be-swingten Start. Charmant hatte Rika Tjakea nicht nur ihre Musiker - "ihre Keerls" - sondern innerhalb von wenigen Minuten auch das Publikum in Schwung gebracht und mit "plattifizierten" Welthits wie "Sowat Töffligs" (Something stupid) gleich für die richtige Festivalstimmung in der ausverkauften Halle gesorgt.

Niederdeutsche Gedichte werden zu Liedern

Deutlich ruhiger war es bei Christoph und seiner Tochter Lara Sophie Scheffler. Christoph Scheffler hat sich intensiv mit den Gedichten des Schriftstellers Klaus Groth beschäftigt und sie für Gitarre und Gesang vertont. Be- und verzaubernd interpretierten Vater und Tochter - die übrigens kurz vor ihrem Masterabaschluss an der Musikhochschule Stuttgart steht - die alten Texte. Und kündigten mit den vertonten Gedichten den 200. Geburtstag des Dichters im kommenden Jahr sehr modern und einfach wunderschön an.

Neuer Sound von Norma

Schon im vergangenen Jahr hat Norma das Publikum verzaubert. Die Sängerin, die von der Insel Föhr stammt und friesisch aufgewachsen ist, verrät auf der Bühne, dass sie mit ihrer Mutter nur noch Platt schnackt, um noch sicherer zu werden. Waren ihre - selbstkomponierten und getexteten - Songs im vergangenen Jahr noch eher ruhig und gefühlvoll, so überraschte Norma in diesem Jahr mit vielen elektronischen Effekten. Das kann sich hören lassen und macht Norma und ihren beiden Musikern sichtlich Spaß.

Platter Sound mit Country und Rock

Ein bisschen lauter, ein bisschen rockiger - auch das ist Platt live! und auch das liebt das Publikum und ging bei Aalkreih gleich  mit. Folkrock op Platt mit durchaus auch mal politischen Texten. "Aalkreih" - das ist der Kormoran und der, so Frontmann Thomas - Gerri - Christiansen, nervt ja durchaus mal. Die fünf Musiker haben also keine Angst auch mal anzuecken - dazu amerikanisch inspirierte Gitarrenmusik von Country bis Rock - und fertig ist der ganz eigene "Aalkreih-Sound".

Bild vergrößern
Am Ende der Veranstaltung gab es Blumen für Johanna Göb, die Organisatorin des Kunstfleckens.
Das "nördlichste" Nordlicht mit viel Wortwitz

Alle singen und machen Musik. Nur einer nicht: Werner Momsen. So war es zumindest bisher. Aber jetzt wissen wir: die Klappmaulpuppe ist ein Gesangstalent! Ein Liebeslied für Ehefrau Lisbeth musste es zum Abschluss sein  - ungewohnte Töne! Aber ansonsten waren Werner Momsen und sein "Hintermann" Detlef Wutschik in vertrauter Hochform und strapazierten die Lachmuskeln des Publikums.

"Das sind Bilder, die bekommst du nicht mehr aus dem Kopf" -  so fasste es Ines Barber zusammen, die als Moderatorin charmant durch den Abend führte.

Mitschnitt des 10. Plattdeutschen Musikfest

Einen Mitschnitt von Platt live! können Sie am
Freitag, 12. Oktober 2018, ab 21.05 Uhr
auf NDR 1 Welle Nord hören.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Von Binnenland und Waterkant | 12.10.2018 | 21:05 Uhr

Werner Momsen: "Wiehnachtsboom"

14.12.2018 10:40 Uhr

Werner Momsen beobachtet gerne Menschen beim Weihnachtsbaumkauf. Dabei geben Frauen häufig den Ton an, hat der Klappmaulkomiker beobachtet. Sehr unterhaltsam. mehr

Platt op NDR 1 Welle Nord

Hier finden Sie eine Auswahl der schönsten plattdeutschen Sendungen der NDR 1 Welle Nord. Auch bei "Uns Platt-Spieker" gibt es eine Menge zu entdecken. mehr