Stand: 25.06.2020 15:22 Uhr

Bürgerpreis 2020 - Bewerbungsphase verlängert

Bild vergrößern
"Grenzen überwinden - Hände reichen" ist das Motto des diesjährigen schleswig-holsteinischen Bürger- und Demokratiepreises.

Der 17. schleswig-holsteinische Bürger- und Demokratiepreis steht 2020 unter dem Motto "Grenzen überwinden - Hände reichen". Nun wurde die Bewerbungsphase noch einmal verlängert: Noch bis zum 31. Juli können sich ehrenamtlich Engagierte auf die Auszeichnungen in den Kategorien "U27" und "Alltagshelden" bewerben oder von anderen dafür vorgeschlagen werden. Schirmherren des Preises sind Klaus Schlie, Präsident des Schleswig-Holsteinischen Landtages, und Reinhard Boll, Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes für Schleswig-Holstein. NDR 1 Welle Nord und das Schleswig-Holstein Magazin sind als Medienpartner mit an Bord.

"Grenzen überwinden - Hände reichen"

Schleswig-Holsteins größter Ehrenamtspreis hebt in diesem Jahr Solidarität, Hilfsbereitschaft und Gemeinsinn hervor. Viele Menschen in Schleswig-Holstein stehen jeden Tag bereit, an andere zu denken und füreinander einzustehen, indem sie sich ehrenamtlich in den unterschiedlichsten Vereinen, Verbänden und Initiativen engagieren.

Die Corona-Pandemie hat in diesem Jahr auch den Ehrenamtlichen im Land vieles abverlangt. "Es gab für manche zu wenig Zeit und Gelegenheit, eine Bewerbung vorzubereiten", berichtet Reinhard Boll, Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes für Schleswig-Holstein. Um allen Interessierten die Chance zu geben, sich noch zu bewerben, wurde die Bewerbungsphase nun ausgeweitet. "Mit der Verlängerung möchten wir allen, die sich noch nicht bewerben konnten, die Hand reichen und über die Fristgrenze helfen", sagt Landtagspräsident Klaus Schlie und spielt damit auf das Motto des Bürgerpreises 2020 an.

Geldpreise und Filmportrait

Der Bürgerpreis richtet sich in diesem Jahr an alle, die das Ziel haben, durch das Überwinden verschiedenster Grenzen die Gemeinschaft zu stärken und das Zusammenleben aller solidarisch zu gestalten. Das können Einzelpersonen, Initiativen, Projekte und Vereine sein. Im landesweiten Wettbewerb können sich die Nominierten und Preisträger über Geldpreise und ein Filmportrait ihres Projektes freuen. Insgesamt werden Sach- und Geldpreise im Wert von 32.500 Euro vergeben. Im September werden die Nominierten und Preisträger ausgewählt.

Dritter Demokratiepreis

2018 wurde die Kategorie "Demokratiepreis" eingeführt. Darin wird eine Person, ein Verband oder eine Institution gewürdigt, die sich in außergewöhnlicher Weise für die freiheitlich-demokratische Ordnung oder das demokratische Gemeinwohl eingesetzt hat. Die Suche und Auswahl des Preisträgers erfolgt durch eine Jury.

Die Preisverleihung ist am 11. November 2020 in Kiel geplant. Bewerbungen können auf der Seite des Sparkassen- und Giroverbandes für Schleswig-Holstein noch bis zum 31. Juli abgegeben werden.

Weitere Informationen

Bürgerpreis würdigt integrative Sportprojekte

Die Gewinner des Schleswig-Holsteinischen Bürgerpreises stehen fest: Die Jury hat am Mittwoch die Gewinner ausgezeichnet. Das Motto in diesem Jahr war "Sportlich. Menschlich. Bewegend." mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Von Binnenland und Waterkant | 26.06.2020 | 20:05 Uhr