Stand: 18.08.2014 09:00 Uhr

Hertel mit Pauken und Trompeten

Was erreicht die Herzen der Zuhörer intensiver als einer schöner Choral? Schon Mecklenburgs Herzog Friedrich, genannt "der Fromme", wusste um die Wirkung der Chormusik. Jede Woche lud er seine Untertanen zu kostenlosen "Concerts spirituels" in der Ludwigsluster Stadtkirche. Johann Wilhelm Hertel (1727-1789), Kapellmeister am Hof von Mecklenburg-Schwerin, beauftragte der Herzog mit stets neuen "Compositiones".

Einfallsreiche geistliche Musik

So entstanden eine stattliche Zahl einfallsreicher geistlicher Werke, darunter ein opulentes Weihnachtsoratorium und seine jüngst neu eingespielte Passionskantate "Der sterbende Heiland".

Unter anderem zwei Motetten, die Friedensmusik und zwei Kantaten aus der Feder Hertels vereint diese CD, auf der sich der NDR Chor unter der Leitung von Johannes Moesus ganz der besonderen Ausführung von Chorälen im 18. Jahrhundert widmet. Die zwei Motetten verweisen auf die musikalische Heimat Hertels, der aus einer thüringischen Musikerfamilie stammt und Schüler von C. P. E. Bach war. Choralbearbeitungen wie hier bei "Ich halte dich und will dich nicht lassen" und "Freuet euch! Dass eure Namen im Himmel geschrieben sind" waren in der Motetten-Literatur Mitteldeutschlands durchaus üblich. Über erzählenden Alt-, Tenor- und Bassstimmen schwebt der Sopran mit einem Choral.

Mecklenburgisches Barockorchester "Herzogliche Hofkapelle" unter Leitung von Johannes Moesus in der Ludwigsluster Stadtkirche © NDR Online Foto: Beatrix Hasse
Das Mecklenburgische Barockorchester "Herzogliche Hofkapelle" und der NDR Chor bei einem gemeinsamen Auftritt in Ludwigslust.
Empfindsame Melodien und barocker Glanz

Die Kantaten zeichnen sich durch äußerst ausdrucksstarke instrumentale Passagen und Hertels gefühlsbetonte musikalische Deutungen der Choralverse aus. Hier wird deutlich, warum Hertel - am Übergang vom Barock zur Klassik - als Vertreter des "empfindsamen Stils" gilt. Durchaus barock glänzt neben diesen Chorwerken die Sinfonia aus der Kantate "Die ihr das Glück genießet" auf das Geburtstagsfest des damaligen Herzogs Friedrich, die mit Trompeten und Pauken festlich erstrahlt.

Johann Wilhelm Hertel: Sacred Works

Label:
cpo
Veröffentlichungsdatum:
20. August 2014
CD-Cover: Frankfurt Radio Symphonie Orchestra - Erkki-Sven Tüür: "Seventh Symphonie & Piano Concerto" © ECM

Kontrastreich: Erkki-Sven Tüür

Er gehört zu den bekanntesten Gegenwartskomponisten: Erkki-Sven Tüür. Mit Pianistin Laura Mikkola und dem NDR Chor hat das hr-Sinfonieorchester zwei seiner Werke veröffentlicht. mehr

Orchester und Chor