Wie geht das? Karpfenzucht mit Tradition

Mittwoch, 18. Dezember 2019, 14:00 bis 14:30 Uhr

Als Auszubildender bei den Landesforsten kann man hier schon mal nass werden. © NDR/Filmteam Papstein

3,47 bei 79 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

3.000 Karpfen passen auf einen Esslöffel - wenn sie noch ganz klein sind! Der Karpfen zu Weihnachten und Silvester ist in vielen Haushalten in Norddeutschland immer noch eine Tradition - doch wo kommen diese Karpfen eigentlich her?

Bild vergrößern
In diesem Teich befindet sich nun die Karpfeneier. Es müssen nur noch die Elterntiere wieder eingesammelt werden.
Karpfenzucht auf nachhaltige Weise

Eine Antwort auf diese Frage gibt es in der Teichwirtschaft im Wald von Ahlhorn, einer der größten Karpfenzuchten Niedersachsens. Seit über 100 Jahren werden hier die Speisefische gezüchtet - auf nachhaltige Weise, teilweise nach alten traditionellen Methoden.

Von der Larve bis zur Ernte

Der Film begleitet die Fischwirtschaftsmeister Friedrich von Heydebrand und sein Team über eine ganze Saison und wirft dabei einen Blick hinter die Kulissen des faszinierenden Handwerks - vom Schlüpfen der nicht einmal stecknagelkopfgroßen Karpfenlarven über den schwierigen und anspruchsvollen Aufzuchtprozess bis hin zur "Karpfenernte" der ausgewachsenen Tiere im Herbst.

Ratgeber Kochen

Gesund und lecker: Karpfen richtig zubereiten

Weihnachten und Silvester kommt häufig Karpfen auf den Tisch. Der Fisch ist reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Eiweiß. Wie bereitet man Karpfen richtig zu? mehr

Leitung der Sendung
Marlis Fertmann
Redaktionsleiter/in
Susanne Wachhaus
Produktionsleiter/in
Frederik Keunecke
Autor/in
Matthias Schuch
Redaktion
Tom Fischer