Wie geht das? Bomben finden und entschärfen

Im Einsatz mit Kampfmittelräumern

Freitag, 03. Dezember 2021, 15:30 bis 16:00 Uhr

Eine Fliegerbombe mit 250 Kilogramm hochexplosivem Sprengstoff, dazu mit einem bislang völlig unbekannten Zünder: Da ist selbst der erfahrene Sprengmeister Oliver Kinast zunächst ratlos. Die rostige Hinterlassenschaft des Zweiten Weltkrieges wurde im Kieler Stadtgebiet gefunden. Nun müssen etwa 800 Menschen ihre Wohnung verlassen, damit die Bombe entschärft werden kann.

Es kommt der Moment, an dem alle den brisanten Fundort verlassen müssen. Wirklich alle, bis auf Oliver Kinast und einen Kollegen. Es ist der Moment, an dem die beiden Sprengmeister ganz allein auf sich gestellt sind.

Auf der Suche nach Blindgängern

Pressekonferenz im Kieler Kleingartenanlage am Bremerskamp nach Entschärfung einer amerikanischen 250 Kilo Fliegerbombe mit unbekanntem Zündertyp. © NDR/Joker Pictures GmbH/Mario Göhring
Pressekonferenz in der Kieler Kleingartenanlage am Bremerskamp: Eine amerikanische 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe mit unbekanntem Zündertyp ist entschärft.

Der Kampfmittelräumdienst des Landes Schleswig-Holstein überprüft jedes Jahr etwa 2.800 Grundstücke. Sobald irgendwo für Baumaßnahmen tiefer als 40 Zentimeter gegraben werden soll, suchen Experten auf Hunderten von Luftbildern aus dem Zweiten Weltkrieg nach Blindgängern.

Ergeben sich Anhaltspunkte dafür, dass sich irgendwo eine Bombe befindet, rückt Oliver Kinasts Team vom Kampfmittelräumdienst aus und erledigt den gefährlichen Job: freilegen, entschärfen oder, im Notfall, kontrolliert sprengen.

Weitere Informationen
Bomben werden lokalisiert und entschärft. © NDR

Ein explosiver Job - die Bombenentschärfer

Immer noch liegen unzählige Fliegerbomben unter der Erde. Gibt es einen Hinweis auf einen Blindgänger, rücken die Männer vom Kampfmittelräumdienst in Groß-Nordsee an. mehr

Redaktion
Christian Pipke
Produktionsleiter/in
Frederik Keunecke
Autor/in
Mario Göhring
Leitung der Sendung
Norbert Lorentzen

JETZT IM NDR FERNSEHEN

DAS! 18:45 bis 19:30 Uhr