Schleswig-Holstein Magazin

u. a. Kampf gegen Kinderarmut im Kreis Pinneberg

Mittwoch, 02. Oktober 2019, 19:30 bis 20:00 Uhr
Donnerstag, 03. Oktober 2019, 03:45 bis 04:15 Uhr
Donnerstag, 03. Oktober 2019, 10:00 bis 10:30 Uhr

Mehr als 15 Prozent der Menschen in Schleswig-Holstein gelten laut Statistik als arm - darunter fast jedes fünfte Kind. Im Kreis Pinneberg sind es elf Prozent in der Gesamtbevölkerung und 14,5 Prozent der Kinder. Trotz dieser leicht besseren Zahlen will der Kreis die Armut jetzt besser bekämpfen und ist dabei so fortschrittlich, wie kein anderer Kreis im Land - und nur wenige in ganz Deutschland. Der Kreis erhebt Daten von Sozial-, Gesundheits- und Jugendämtern und wertet sie direkt im Hinblick auf Armutsbekämpfung aus. Das Ziel: Genau dort Hilfs- und Beratungsangebote auszubauen, wo sie tatsächlich gebraucht werden. Zum Beispiel Bildungsangebote für Kinder aus sozialen Brennpunkten machen. Von den 49 Kommunen im Kreis sind viele deutlich reicher als der Durchschnitt, einige aber auch viel ärmer. Und wenn von den 330 Millionen Euro, die der Kreis Pinneberg nach eigenen Angaben jährlich für soziale Leistungen ausgibt, nur ein Prozent besser investiert wird, wären das schon drei Millionen Euro - gutes Geld, das beispielsweise gegen Kinderarmut helfen kann.

Weitere Informationen

Pinneberg geht neue Wege im Kampf gegen Armut

Der Kreis Pinneberg berechnet anhand einer Sozialformel die relative Armut seiner Menschen. So kann der Kreis seine Sozialausgaben genauer am Bedarf von sozialschwachen Familien orientieren. mehr

Kulturgeschichte einer Himmelsrichtung: Neues Buch zur "Erfindung des Nordens"

Der echte Norden: Was ist denn das nun eigentlich? Für uns Schleswig-Holsteiner ist das völlig klar! Aber der Berliner Schriftsteller Bernd Brunner geht bei dieser Frage einen Schritt weiter. In seiner "Kulturgeschichte einer Himmelsrichtung" guckt sich der Autor den "erweiterten" Norden als Teil der Welt an. So erläutert er beispielsweise, wie Sylt die Wahrnehmung Schleswig-Holsteins in der Welt beeinflusst. Vom Ursprungsort der Wikinger über die Reinheit des Nordischen als Nazi-Mythos bis hin zum Sehnsuchtsziel erholungsbedürftiger Urlauber. Reporter Thomas Kahlcke war bei der Lesung in Husum dabei, bei der Bernd Brunner das kulturelle Phänomen unseres Nordens erklärt.

Die weiteren Themen

Moderation

Harriet Heise

Die Powerfrau sagt es kurz und knapp: "Moderatorin für unsere Sendung - mein Traumjob!". Denn einen Arbeitstag krönt für Harriet immer "das Sahnehäubchen" um 19.30 Uhr. mehr

Christopher Scheffelmeier

Angefangen hat Christopher Scheffelmeier als Radiotechniker, jetzt ist er beim Schleswig-Holstein Magazin. An seinen ersten Besuch im Herbst 1989 erinnert er sich noch heute gerne. mehr

Moderation
Harriet Heise
Christopher Scheffelmeier
Redaktion
Sven Nielsen
Rainer Stille
Redaktionsleiter/in
Norbert Lorentzen