Schleswig-Holstein Magazin

u.a. Großfeuer zerstört Wohnhäuser in Schieren

Montag, 18. Dezember 2017, 19:30 bis 20:00 Uhr
Dienstag, 19. Dezember 2017, 03:45 bis 04:15 Uhr
Dienstag, 19. Dezember 2017, 10:00 bis 10:30 Uhr

Der Alarm erreichte die Rettungsleitstelle im Kreis Segeberg um halb zwei Uhr nachts. Fast ein Dutzend Wehren wurden zu einem Großbrand gerufen. Als die ersten Einsatzkräfte in dem kleinen Ort Schieren im Kreis Segeberg ankamen, schlugen bereits Flammen aus den beiden dicht zusammenstehenden Einfamilienhäusern. Die ersten Rettungstrupps brachten die Bewohner in Sicherheit. Dennoch hat es sieben Verletzte gegeben. Für die Löscharbeiten wurde zusätzlich die Feuerwehr der Stadt Bad Segeberg alarmiert, die unter anderem mit ihrer Drehleiter den Einsatz unterstützte. Zeitweise waren bis zu 200 Feuerwehrleute im Einsatz. Schock für die Bewohner, aber viel schlimmer der Gedanke, über das Weihnachtsfest kein Dach mehr über dem Kopf zu haben.

Weitere Informationen

Schieren nach Häuserbrand: Ein Ort kümmert sich

Nach dem Feuer in zwei benachbarten Häusern in Schieren könnten die Betroffenen schnell wieder ein Dach über dem Kopf haben. Der Bürgermeister berichtet von großer Hilfsbereitschaft. mehr

Wie es dort nun weitergeht und welche Ursache das Großfeuer ausgelöst hat - unsere Reporterin Corinna Below aus dem Studio Norderstedt hat nachgefragt.

Funktioniert der Artenschutz im Land?

Weitere Informationen

Habeck sieht Erfolge beim Schutz der Wiesenvögel

Uferschnepfe, Kiebitz und Kampfläufer - lange gab es auch in Schleswig-Holstein immer weniger davon. Doch nun sieht Umweltminister Habeck erste Erfolge beim Schutz der bedrohten Wiesenvögel. mehr

Wie ist es um die Artenvielfalt bei uns im Norden bestellt? Darüber berichtet Umweltminister Robert Habeck (Grüne) in seinem sogenannten Biodiversitätsbericht. Dahinter verbirgt sich der Überblick über die Jagd- und Artenschutzvielfalt. Ziel ist es, langfristig möglichst viele Arten in Flora und Fauna zu erhalten. Denn die Artenvielfalt sorgt für ein ausgeglichenes Ökosystem. Ein Problem: Zu viele Wildschweine, die für erhebliche Zerstörungen sorgen. Ein anderes: Der zunehmende Rückgang an Insektenarten, deren Vielfalt wiederum für viele andere Tiere, wie zum Beispiel Vögel, wichtig ist. In unserem Themenschwerpunkt in der Sendung berichten wir nicht nur über die aktuellen Ergebnisse des Biodiversitätsberichtes, sondern sprechen auch mit einem Zoologen, wie wichtig auch Artenvielfalt für uns alle ist. Außerdem stellen wir ein Projekt vor, in dem eine Pflanze kultiviert wird, die für Vielfalt bei den Insekten sorgt.

Weitere Themen

Moderation

Harriet Heise

Die Powerfrau sagt es kurz und knapp: "Moderatorin für unsere Sendung - mein Traumjob!". Denn einen Arbeitstag krönt für Harriet immer "das Sahnehäubchen" um 19.30 Uhr. mehr

Christopher Scheffelmeier

Angefangen hat Christopher Scheffelmeier als Radiotechniker, jetzt ist er beim Schleswig-Holstein Magazin. An seinen ersten Besuch im Herbst 1989 erinnert er sich noch heute gerne. mehr

Moderation
Harriet Heise
Christopher Scheffelmeier
Redaktion
Sven Nielsen
Martin Bechert
Redaktionsleiter/in
Norbert Lorentzen