Schleswig-Holstein Magazin

u. a. Tausende Zwergschwäne rasten in den Treene-Niederungen

Samstag, 12. Februar 2022, 19:30 bis 20:00 Uhr
Sonntag, 13. Februar 2022, 03:45 bis 04:15 Uhr
Sonntag, 13. Februar 2022, 10:00 bis 10:30 Uhr

Singschwäne © NDR Foto: Karl Buschhauer aus Schossin
Laut NABU geht die Population der Zwergschwäne und Singschwäne stetig und stark zurück.

Für die Menschen geben sie ein wunderschönes Bild ab: die Tausende von Zwergschwänen, die derzeit in der Eider-Treene-Sorge-Region auf ihrem Weg in die Brutgebiete im Norden rasten. Experten des Nabu in Bergenhusen haben festgestellt, dass immer mehr Zwergschwäne und Singschwäne gezielt hier rasten, fast die Hälfte der Gesamtpopulation kommt hierher. Aber auch wenn es scheint, als würden es immer mehr Tiere sein, so geht die Population laut NABU stetig und stark zurück. Seit Dezember 2020 erforscht Lisa Vergin vom NABU in Bergenhusen, was in Deutschland für die Zwerschwäne getan werden kann. Dafür nutzen sie GPS-Sender, die momentan 38 Schwäne um den Hals haben. Viele Daten haben sie daraus schon gewonnen: Wie mobil die Schwäne innerhalb Europas sind, wo sie fressen, wo sie schlafen, bei zweien konnte im Dezember ein Abschluss belegt werden. Wir sind am frühen Morgen bei einer Zählung dabei und schauen uns das NABU-Projekt an.

Kritik an Polizeihundeausbildung

Sie sind in vielen Situationen für die Polizei unentbehrlich: die Diensthunde. Bei Demos, die in Gewalt auszuarten drohen, bei der Verfolgung von Straftätern oder dem Aufspüren von Drogen - die Hunde leisten unersetzbare Dienste. Immer wieder gibt es aber Kritik von Tierschützern, an der Ausbildung der Diensthunde - vor allem am Einsatz des sogenannten Stachelhalsbands. Dieser verstößt nach Ansicht der Kritiker gegen das Tierschutzgesetz und fügt den Hunden unnötige Schmerzen zu. Die Polizei betrachtet den Einsatz des Halsband als notwendig: In bestimmten Situationen muss dem Hund ein "Reiz" gesetzt werden um z. B. den Biss zu lösen. Philipp Jeß besucht die Polizeihundestaffel und lässt sich die Ausbildung erklären.

Die geplanten Themen

  • Demo in Eckernförde gegen geplante Kreißsaal-Schließung
  • Mehr Wald fürs Land - der schwierige Weg der Aufforstung

Weitere Informationen
NDR Moderatorin Gabi Lüeße. © NDR Foto: Berit Ladewig

Gabi Lüeße

Gabi Lüeße liebt die Abwechslung als Moderatorin und freut sich immer, wenn's um Medizin geht. mehr

Moderator Henrik Hanses © NDR Foto: Berit Ladewig

Henrik Hanses

Eigentlich wollte Henrik Hanses Lehrer für Sport und Deutsch werden. Doch dann hielt er das erste Mal ein Mikro. mehr

Moderation
Gabi Lüeße
Henrik Hanses
Redaktion
Jörg Jacobsen
Christiane Habenicht
Leitung der Sendung
Reinhard Mucker
Redaktion
Reinhard Mucker

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Rote Rosen 07:20 bis 08:10 Uhr