Schleswig-Holstein Magazin

u.a. Nach Havarie in Kieler Schleuse: Tauchgang am beschädigten Tor

Montag, 31. August 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr
Dienstag, 01. September 2020, 03:45 bis 04:15 Uhr
Dienstag, 01. September 2020, 10:00 bis 10:30 Uhr

Da hat es am Wochenende mal wieder ordentlich gerummst in Kiel-Holtenau: Ein 3.800 Tonnen schwerer Frachter, der sich von Litauen auf dem Weg nach Frankreich befand, hat sich am Samstag in das geschlossene nördliche Schleusentor gebohrt. Nach sechs Stunden konnte das leckgeschlagene Schiff mit Hilfe von zwei Schleppern befreit und in die nahe gelegene Lindenau-Werft gebracht werden. Die Suche nach der Ursache läuft. Klar ist: Ein Lotse hat sich nicht an Bord befunden. Der Schaden an der Schleuse ist immens - mit der Folge, dass bis auf Weiteres die Schiffe nur über die zweite südliche Kammer geschleust werden können. Taucher untersuchen nun das beschädigte Schleusentor, um die Größe des Schadens zu begutachten. Mehr über den Stand der Ermittlungen von NDR Reporter Tobias Gellert.

Weitere Informationen
Eine Mannschaft arbeitet direkt neben dem kaputten Schleusentor auf einem Boot an den Reparaturen. © Christian Wolf Foto: Christian Wolf

Kiel: Schleusentor weniger beschädigt als angenommen

Nach der Havarie mit einem Frachter ist das Tor der Schleuse in Kiel nicht so schwer beschädigt, wie anfangs befürchtet. Dennoch bleibt die Nord-Kammer gesperrt. mehr

Frachtschiff "Else" kollidiert mit dem Schleusentor des Nord-Ostsee-Kanals in Kiel am Samstag dem 29.08.2020. © NDR

NOK-Havarie: Frachter fuhr ohne Lotsen

Am Sonnabendmorgen ist der Frachter "Else" in Kiel gegen das Schleusentor der Nordkammer gekracht. An Bord war kein Lotse, obwohl Schiffe dieser Größe einen an Bord haben müssen. mehr

Kampf um die Existenz: Wie geht es weiter in den Schullandheimen?

Wer kennt ihn nicht: diesen Geruch von Hagebuttentee und das Schlafen in den Stockbetten. Viele können sich noch an die Klassenreisen von damals erinnern, ob in den Harz oder auf die Inseln. Aber seit Ausbruch der Corona-Pandemie finden keine Klassenfahrten mehr statt. So stehen auch die vielen Schullandheime derzeit leer. Auch die Leiterin in Rantum auf Sylt weiß derzeit nicht, wie es weitergehen soll. Wenn sich an der Situation nichts ändert, muss auch sie das Schullandheim schließen. Eine spontane Idee: Sie beherbergt derzeit Handwerks-Pendler. Die können so kostengünstig auf der teuren Insel wohnen. NDR Reporterin Lisa Knittel hat sich im Landschulheim in Rantum umgeschaut und mit der Geschäftsführerin gesprochen.

Die weiteren Themen

Moderation
NDR Moderatorin Harriet Heise. © NDR Foto: Berit Ladewig

Harriet Heise

Die Powerfrau sagt es kurz und knapp: "Moderatorin für unsere Sendung - mein Traumjob!". Denn einen Arbeitstag krönt für Harriet immer "das Sahnehäubchen" um 19.30 Uhr. mehr

Moderator Christopher Scheffelmeier © NDR Foto: Berit Ladewig

Christopher Scheffelmeier

Angefangen hat Christopher Scheffelmeier als Radiotechniker, jetzt ist er beim Schleswig-Holstein Magazin. An seinen ersten Besuch im Herbst 1989 erinnert er sich noch heute gerne. mehr

Moderation
Harriet Heise
Christopher Scheffelmeier
Redaktion
Susanne Ohlsen
Martin Bechert
Redaktionsleiter/in
Norbert Lorentzen
Leitung der Sendung
Julia Stein