Schleswig-Holstein Magazin

u.a. Fischtreppe von Geesthacht defekt

Montag, 27. Juli 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr
Dienstag, 28. Juli 2020, 03:45 bis 04:15 Uhr
Dienstag, 28. Juli 2020, 10:00 bis 10:30 Uhr

Bild vergrößern
Europas größte Fischtreppe in Gesthacht ist blockiert.

Seit 2010 schon können wandernde Fischarten über eine Fischtreppe am Stauwehr Geesthacht (Kreis Herzogtum Lauenburg) ihre Laichgründe in der Oberelbe erreichen. Einst wurde die Treppe von Vattenfall als Ausgleichsmaßnahme errichtet, um für das Kohlekraftwerk Kühlwasser aus der Elbe entnehmen zu dürfen. Mittlerweile gilt sie als Europas größte Fischtreppe. Doch seit einem Dreivierteljahr ist das Wandern für die Fische nicht mehr möglich. Die Lockströmung ist blockiert, sodass der Aufstieg, ein Höhenunterschied von rund vier Metern zwischen Unter- und Mittelelbe, über das Wehr in ihre Laichgebiete behindert ist. Jetzt soll aber eine Heberleitung die ökologische Durchgängigkeit provisorisch wieder hergestellt werden. Ob das Provisorium funktioniert?

Baustelle in Norderstedt bedroht Existenzen

Gerade in den Sommermonaten werden vielerorts Straßen gebaut und saniert. Das muss sein. Auch bei der Segeberger Chaussee in Norderstedt ist eine Fahrbahnerneuerung notwendig. Vor acht Wochen hat sich die Straße in eine Baustelle verwandelt. Und noch bis mindestens Herbst sollen die Bauarbeiten andauern. Aber das hat Folgen, vor allem für Geschäftstreibende mit direkter Anbindung. So können anliegende Geschäfte und Restaurants nicht mit dem Auto angefahren werden. Auch das Fotostudio von Nicole Zaczyk liegt an der Segeberger Chaussee. Seit 13 Jahren ist sie Fotografin in Norderstedt. Jetzt kämpft sie wegen der Baustelle um ihre Existenz. Wie sie und ihre betroffenen Kolleg*innen die Baustellenphase überstehen wollen, ob die Stadt finanzielle Unterstützung leistet - NDR Reporterin Hannah Bird hat sich vor Ort die Situation angeschaut.

Die weiteren Themen:

Moderation

Gabi Lüeße

Gabi Lüeße liebt die Abwechslung als Moderatorin und freut sich immer, wenn Kühe in der Nähe sind. mehr

Henrik Hanses

Eigentlich wollte Henrik Hanses Lehrer für Sport und Deutsch werden. Doch dann hielt er das erste Mal ein Mikro in der Hand und wusste: Das ist viel besser. mehr

Moderation
Gabi Lüeße
Henrik Hanses
Redaktion
Sascha Grieve
Karin Lorenzen
Redaktionsleiter/in
Norbert Lorentzen