Schleswig-Holstein Magazin

u.a. Die Retter der Papageien

Donnerstag, 09. Juli 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr
Freitag, 10. Juli 2020, 03:45 bis 04:15 Uhr
Freitag, 10. Juli 2020, 10:00 bis 10:30 Uhr

Der Papagei ist ein unterhaltsames Haustier, denn er hat das Intelligenzniveau eines Kleinkinds und kann Geräusche und Sprache imitieren. Gerade deswegen, weil Papageien besonders laute Tiere sind, braucht der Papageienbesitzer tolerante Nachbarn. Was viele auch nicht wissen: die Tiere sind sehr anspruchsvoll, machen viel Dreck und sollten immer mindestens zu zweit gehalten werden. Außerdem werden sie sehr alt: 40 bis 50 Jahre. Das überfordert viele Besitzer, sie geben die Vögel ab. Dann landen sie oft bei Martina Krebs in Klein Nordende (Kreis Pinneberg). Sie ist zweite Vorsitzende der Papageienfreunde Nord. Der Verein kümmert sich um ausgesetzte, verstoßene und zurückgegebene Tiere. Mehr als 100 Papageien leben momentan bei ihr. Wir sind zu Besuch auf dem Papageienhof in Klein Nordende.

Weitere Informationen

Papageienfreunde Nord - Aufklärung und Vermittlung

Auf dem Hof von Martina Krebs leben mehr als 100 Papageien. Sie kümmert sich um die Tiere, bis neue Besitzer gefunden werden. Etwa 60 Tiere werden jährlich vermittelt. mehr

Neues Standbein gesucht

Die "Paustian Airtex GmbH" in Sörup (Kreis Schleswig-Flensburg) hat sich auf die Produktion von Sitzbezügen und Polsterungen für Flugzeuge spezialisiert. Zurzeit ist aber die Hälfte der insgesamt 90 Mitarbeiter in Kurzarbeit. Denn die Luftfahrtbranche ist durch die Corona-Krise stark gebeutelt und am 30. Juni kam noch eine weitere Hiobsbotschaft hinzu: Airbus will Stellen abbauen. Bereits bei der Lufthansa-Rettung hat das Unternehmen um Aufträge gebangt, denn die Airline ist ihr größter Kunde. Um nicht mehr nur von der Luftfahrtbranche abhängig zu sein, will das Unternehmen jetzt nicht mehr ausschließlich Sitzbezüge für Flugzeuge entwerfen und herstellen, sondern auch für die Bahn und für Schiffe. Ein weiteres Standbein könnten Polster für Rollstühle sein - daran tüfteln die Techniker in Sörup zurzeit.

Faszination Quallen

Bild vergrößern
In der Kieler Förde treiben derzeit viele Ohrenquallen.

Sie sind glibberig, aber spannend: Quallen. Zur Zeit sind rund um die Kieler Förde besonders viele Ohrenquallen zu sehen. Wir sind mit der Quallenforscherin Ina Stoltenberg von Geomar in Kiel unterwegs. Sie erforscht das komplizierte Wechselspiel von Strömung, Wind, Temperaturen und Nahrungsangebot und versucht so, das geheimnisvolle Leben der Wabbelwesen zu ergründen.

Weitere Informationen

Quallen in der Ostsee: Warum treten sie in Massen auf?

Eine Qualle kommt selten allein. In der Ostsee treten die Ohrenquallen häufig in Massen auf. Eine Kieler Forscherin will nun herausfinden, warum es zur sogenannten Quallenblüte kommt. mehr

Die weiteren Themen

Moderation

Gabi Lüeße

Gabi Lüeße liebt die Abwechslung als Moderatorin und freut sich immer, wenn Kühe in der Nähe sind. mehr

Henrik Hanses

Eigentlich wollte Henrik Hanses Lehrer für Sport und Deutsch werden. Doch dann hielt er das erste Mal ein Mikro in der Hand und wusste: Das ist viel besser. mehr

Moderation
Gabi Lüeße
Henrik Hanses
Redaktion
Susanne Ohlsen
Rainer Stille
Redaktionsleiter/in
Norbert Lorentzen