Schleswig-Holstein 18:00

Montag, 29. Juni 2020, 18:00 bis 18:15 Uhr

Die Flensburger Schiffbaugesellschaft taumelt von einer Krise in die nächste. Vor wenigen Tagen ist auch der letzte Auftrag für einen laufenden Neubau gekündigt worden. Unabhängig davon laufen Verkaufsverhandlungen. Die deutsch-russische Pella Sietas-Werftgruppe scheint Interesse an einer Übernahme zu haben. Mehr über den Interessenten und die ungewisse Zukunft der FSG im Studiogespräch mit NDR Reporter Andreas Schmidt, der in der Sache lange recherchiert hat.

Weitere Informationen

Der Poker um die insolvente Flensburger Werft FSG

Hinter den Kulissen der insolventen Flensburger Werft FSG geht es rund: Es geht um stornierte Aufträge, einen möglichen Rückzug des Investors und Interesse aus Russland. Eine Traditionswerft wird zum Spielball. mehr

Die weiteren Themen

Moderation

Vèrena Püschel

Vèrena Püschel moderiert die Sendung Schleswig-Holstein 18:00 und berichtet als Reporterin von aktuellen Ereignissen. In ihrer Freizeit liebt sie das Fechten und segelt gern. mehr

Redaktion
Norbert Lorentzen
Moderation
Vèrena Püschel