Schleswig-Holstein 18:00

Dienstag, 26. Mai 2020, 18:00 bis 18:15 Uhr

Auch diese Branche ist in der Krise: das Rotlichtmilieu. Denn die Erbringung sexueller Dienstleistungen mit Körperkontakt ist untersagt - wegen Corona. Was bedeutet das für die Frauen, die mit Sexarbeit ihr Geld verdienen? Welche neuen Abhängigkeiten entstehen? Gehen viele Prostituierte in die Illegalität oder ist die Angst vor der Ansteckung größer? Im Studiointerview sprechen wir mit Stefanie Kohlmorgen vom Frauennetzwerk, das Sexarbeiterinnen berät.

Weitere Informationen
Eine Prostituierte liegt auf einem Bett.  Foto: Oliver Berg

Prostituierte geraten in Zeiten der Corona-Pandemie in Not

Seit zwei Monaten sind die Bordelle geschlossen, das Prostitutionsgewerbe steht still. Viele Sexarbeiterinnen haben Existenzängste, einige geraten in gefährliche Abhängigkeiten. mehr

Die weiteren Themen

  • Probleme der Kitas bei Umsetzung der Corona-Auflagen
  • Wie bereiten sich Ferienhaus-Vermieter auf ihre Gäste vor?
  • Iranische Pflegekräfte vor der Abschiebung
  • Wettervorhersage mit Meeno Schrader

Moderation
NDR Moderatorin Vèrena Püschel. © NDR Foto: Berit Ladewig

Vèrena Püschel

Vèrena Püschel moderiert die Sendung Schleswig-Holstein 18:00 und berichtet als Reporterin von aktuellen Ereignissen. In ihrer Freizeit liebt sie das Fechten und segelt gern. mehr

Redaktion
Norbert Lorentzen
Moderation
Vèrena Püschel