Nordseereport

Nachhaltigkeit

Sonntag, 05. August 2018, 18:00 bis 18:45 Uhr
Montag, 06. August 2018, 01:45 bis 02:30 Uhr
Donnerstag, 09. August 2018, 07:30 bis 08:15 Uhr

Eine Frau geht auf den Färöer Inseln eine Straße entlang. © NDR

3,92 bei 25 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Mit der Natur leben - dieses Konzept hat für die Menschen an der Nordsee und auf den Inseln eine ganz besondere Bedeutung. Denn die Nordsee ist nicht nur Lebens- und Wirtschaftsraum für Millionen Menschen, sondern auch Ort der Erholung für Gäste. Das sensible Ökosystem ist außerdem Gradmesser für den Klimawandel: Nirgendwo sonst sind die dramatischen Auswirkungen - etwa der steigende Meeresspiegel - so eindrucksvoll sichtbar wie an der Küste. Die Notwendigkeit, den Lebensraum Nordsee zu schützen liegt also auf der Hand - erst recht für die Menschen, die dort leben. Der Nordseereport zeigt diese Menschen, die mit viel Kreativität und Begeisterung nachhaltige Projekte vorantreiben. Das Ziel: Natur schützen, Ressourcen schonen, alte Traditionen zu bewahren.

Videos
05:22

Komm', wir fischen Plastikflaschen

In Amsterdam können Touristen mit einem Boot durch die Grachten schippern - und Müll einsammeln. 50.000 bis 70.000 Plastikflaschen pro Jahr kommen so zusammen. Viel PET für neue Ideen. Video (05:22 min)

Dicht an der Natur und ganz weit vorn

Moderatorin Antje Wöhnke und Team berichten von Pellworm, wo die Menschen dicht an der Natur leben, noch dazu unter dem Meeresspiegel. Nur die Deiche schützen das Eiland vor der Flut. Vielleicht auch deshalb entstand schon in den 70er-Jahren hier ein besonderes Bewusstsein für die Umwelt. Heute ist Pellworm dem Rest der Republik locker 20 Jahre voraus in Sachen Nachhaltigkeit, wie Experten finden. Dazu gehören Windenergie, Solarstrom, ökologische Unterkünfte für Feriengäste und Bio-Landwirtschaft. Außerdem ist die Insel mit ihrem intelligenten Stromnetz ein europaweites Modellprojekt.

Videos
06:30

Färöer Inseln: Alte Traditionen neu stricken

Das Stricken hat auf den Färöerer Inseln im Nordatlantik eine uralte Tradition. Einst in Vergessenheit geraten, sind die Pullis mit den traditionellen Mustern jetzt weltweit gefragt. Video (06:30 min)

PET-Flaschen machen Möbel

Dass Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit inzwischen selbst einen eigenen ökonomischen Wert haben, kann man an zwei Projekten in Amsterdam sehen. "Komm Plastikfischen" ist Sightseeing auf den Kanälen und Müllsammeln in eins. Und nicht nur das. Der Plastikmüll aus den Grachten wird zu neuem Leben erweckt - als Büromöbel etwa.

Handgestricktes von den Färöern geht um die Welt

Nachhaltig zu arbeiten, das kann auch bedeuteten, ein altes Handwerk und einen Industriezweig wiederzubeleben und damit neue alte Jobs vor Ort zu schaffen. Auf den Färöer Inseln wird wieder gesponnen und gestrickt - mit Erfolg.

Noch mehr nachhaltige Ideen

Weitere nachhaltige Beiträge in diesem Nordseereport: Düngen mit Seegras im Norden Norwegens, die Neuentdeckung einer alten, grünen Antriebsidee für Frachtschiffe, die Renovierung des Abschlussdeiches am Ijsselmeer und turbulente Forschungen im Windkanal der Uni Oldenburg.

Leitung der Sendung
Andrea Lütke
Redaktionsleiter/in
Angela Sonntag
Produktionsleiter/in
Thomas Kay
Moderation
Antje Wöhnke