DIE REPORTAGE

Eine Familie steigt aus - Mit dem Bus um die Welt

Freitag, 31. Januar 2020, 21:15 bis 21:45 Uhr
Samstag, 01. Februar 2020, 08:30 bis 09:00 Uhr

Eine Familie steigt aus - Mit dem Bus um die Welt

DIE REPORTAGE -

Familie Meinhard aus der Lüneburger Heide hat es getan: Sie hat ihren ganzen Besitz verkauft, einen alten Omnibus umgebaut und ist auf Weltreise gegangen. Sehnsüchte werden wach.

3,21 bei 116 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Viele Menschen wünschen es sich, aber nur die wenigsten trauen es sich: Alles hinschmeißen und dann auf und davon. Familie Meinhard aus der Lüneburger Heide hat es wirklich getan. Sie hat ihren gesamten Besitz verkauft, sich einen alten Omnibus umgebaut und ist mit ihm auf Weltreise gegangen - auf unbestimmte Zeit, mit Vater, Mutter und drei Kindern.

Traum und Flucht der Meinhards

Eigentlich hatte Familie Meinhard alles, was man sich erträumt: Axel und seine Frau Kim hatten sich vor einigen Jahren einen alten Bauernhof gekauft, ihn wunderschön saniert und dort ihre drei Kinder heranwachsen sehen. Doch allmählich trübte sich das Idyll. Deshalb ist die Weltreise nicht nur ein Traum, sondern auch eine Flucht. Die Meinhards wollen dem deutschen Schulsystem entkommen, das nach ihrer Meinung aus Kindern nur Marionetten macht und sie nicht zum selbstständigen Denken erzieht. Auf der Reise unterrichten sie ihre drei Kinder selbst.

Karte: Die bisherige Reiseroute der Familie

Erste Panne schon nach drei Tagen

Die erste Station auf ihrer Weltreise, nachdem sie Europa verlassen haben, ist Marokko. Doch schon nach drei Tagen im fremden Land bricht die Radaufhängung ihres Busses, Baujahr 1982. Sie sitzen fest und sind auf afrikanische Mechaniker angewiesen, die ihre eigene Art haben, Probleme anzugehen - eine Geduldsprobe für die ganze Familie.

Leben, entdecken und lernen im Bus

Dann geht es weiter durch Wüsten und die Gebirgskette des Hohen Atlas. Dabei versuchen die Eltern, den neunjährigen Zwillingen Lesen, Schreiben und Rechnen beizubringen - kein einfaches Unterfangen. Die beiden Kinder sind nur ein Jahr zur Schule gegangen. Die 16-jährige Shawnee hat nach acht Jahren der Schule adé gesagt - ohne einen Abschluss. Doch die Meinhards sind sich sicher: Auf ihrer Reise um die Welt werden die Kinder mehr lernen, als es in jeder normalen Schule möglich wäre.

Weitere NDR-Beiträge über Weltreisen

NDR-1-Hörer weltweit gesucht

NDR 1 Hörer sind überall auf der Erde zu finden. Sind Sie einer davon? Machen Sie gerade eine Weltreise oder sind Sie wegen des Jobs ins Ausland gezogen? Erzählen Sie es uns! mehr

15.000 Kilometer geradelt: Happy End einer Spendenreise

Nono Konopka aus Eckernförde und sein Freund Max sind mit dem Rad von Berlin nach Peking gefahren, um Geld für Schulen in Guatemala zu sammeln. Dabei mögen die beiden Radfahren gar nicht. mehr

Redaktionsleiter/in
Julia Saldenholz
Redaktion
Julia Saldenholz
Autor/in
Michael Höft
Autor/in (Drehbuch)
Produktionsleiter/in
Tim Carlberg
Redaktionsassistenz
Jana Boetel