Die Tierärzte - Retter mit Herz

Die Rettungshunde

Samstag, 20. März 2021, 06:15 bis 07:00 Uhr

Ein Rettungshund auf der Suche nach seiner Tierärztin, Hoffnung für eine Findelkatze und gerade geworfene Bulldoggen-Welpen: Das Wohl der tierischen Patienten hat bei den Tierärzten oberste Priorität.

Nachkontrolle bei Rettungshund Homer

Homer ist der Dienstälteste der Rettungshundestaffel von Sylt. © NDR/Doclights GmbH 2019
Homer ist der Dienstälteste der Rettungshundestaffel von Sylt.

In der Tierarztpraxis Petersen auf Sylt steht am frühen Morgen eine Nachkotrolle an. Rettungshund Homer hatte einen Bluterguss am Ohr. Nun soll Tierärztin Stephanie Petersen die Verletzung erneut kontrollieren. Der zehn Jahre alte Golden Retriever hat schon einige Menschenleben auf Sylt gerettet. Mit acht Monaten begann seine Ausbildung zum Rettungshund, mittlerweile ist er der Dienstälteste im Rudel. Stephanie Petersen besucht daraufhin die Rettungshundestaffel auf dem Übungsgelände zur Impfkontrolle. Simone und Kay Bahnsen beziehen Stephanie Petersen gleich in eine Übung mit ein und eine spannende Suche beginnt: Wird Rettungshund Homer seine Tierärztin finden?

Was hat Jagdhündin Milka?

Die zehn Monate alte Jagdhündin Milka wartet mit ihrer Besitzerin Sabine Hansen in der Sylter Tierarztpraxis. Eine veränderte Hautstelle an der Brustwarze bei Milka bereitet der Hundehalterin Sorgen. Sie möchte lieber einmal mehr den Rat der Tierärztin einholen.

Kann Findelkatze Hope gerettet werden?

Eine schwer verletzte Findelkatze wird in die Tierarztpraxis von Dr. Tobias Neuberger in Bernkastel-Kues gebracht. Dr. Yasmin Diepenbruck vermutet, dass sie unter einen Mähdrescher gelangt ist. Eva Geissler und Nicole Fickinger haben das Kätzchen in einem sehr schlechten Zustand auf einem Acker gefunden. Die Pfoten sind offen und schwer infiziert; die Wunden müssen erst verheilen, bevor die Sprunggelenke operiert werden können. Die Finderinnen sammeln Spendengelder über Facebook für die OP. Um das Leben des Kätzchens, das mittlerweile Hope getauft wurde, zu retten, nimmt das Ärzte-Duo es stationär auf.

Welpenkontrolle bei Fienchen

In Boitze im Landkreis Lüneburg untersucht Tierarzt Stephan Schlawinsky die kugelrunde trächtige Französische Bulldogge Fienchen. Doch liegen die Welpen richtig für die Geburt? Und mit wie viel Nachwuchs kann Züchter Axel Nikutowski rechnen? Stephan Schlawinsky kann die Welpen anhand eines Röntgenbildes zählen. Bereits wenige Tage später sind die Welpen sind da. Stephan Schlawinsky macht sich umgehend auf den Weg und stattet seinem Nachbar Axel einen Besuch ab. Sind alle Hundebabys wohlauf?

Ist der Krebs besiegt?

Und ein weiterer Hausbesuch steht an: Stephan Schlawinsky soll den 15 Jahre alten Islandhund Lagsi nach einer Krebsoperation untersuchen. Vor einigen Monaten entfernte der Tierarzt einen Milztumor. Nun soll ein Ultraschallbild aufklären, ob der Krebs wirklich besiegt ist. Stephan Schlawinsky hofft mit Besitzer Jürgen Griffel, dass der Krebs besiegt ist und schaut mit seinem mobilen Ultraschallgerät gründlich nach.

Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2019
Redaktion
Anke Schmidt-Bratzel
Redaktionsleiter/in
Ole Kampovski
Produktionsleiter/in
Daniel Buresch
Autor/in
Jeannine Apsel
Caroline Pellmann
Petra Tschumpel
Komponist/in
Mario Schneider
Redaktion
Burkhard Bergermann
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/Die-Rettungshunde,sendung1135138.html