Weltbilder

Wenn der Roboter nach Oma schaut - Hightech soll Chinas Alten helfen

Dienstag, 07. Dezember 2021, 23:25 bis 23:55 Uhr
Samstag, 11. Dezember 2021, 12:45 bis 13:15 Uhr

Aus dem weißen runden Ei mit Kulleraugen tönt es: Es ist Zeit für deine Tabletten! Es ist der sprechende Mini-Roboter der 65-jährigen Liu Xiuhua. Sie hat ihn seit wenigen Monaten und ist begeistert. Denn der kleine Helfer hört ihr zu und registriert fürsorglich, was sie zu Hause tut. Er kann ihr sogar sagen, wo sie ihren Haustürschlüssel hingelegt hat, falls sie selbst es wieder mal vergessen hat.

Kontrollmessungen per Armband

Am Handgelenk trägt die Seniorin ein Armband, das ihren Blutdruck, die Herzfrequenz und ihre Temperatur misst. Es zählt zudem ihre Schlafstunden und Schritte. Falls es Unregelmäßigkeiten gibt, wird Lius Sohn über eine Handy-App informiert. Auch wenn ihr Wasser- oder Elektrizitätsverbrauch unnormal ist, wird Alarm ausgelöst.

Daten landen bei der Stadtverwaltung

Bei der Stadtverwaltung in Tianjin laufen die Daten der alten Menschen zusammen. © NDR
Bei der Stadtverwaltung in Tianjin laufen die Daten der alten Menschen zusammen.

Die Daten gehen parallel bei der Stadtverwaltung von Tianjin ein. Auf einem gigantischen Bildschirm, etwa so breit wie ein Tennisplatz, sind alle Informationen aufbereitet. Wo ist Personal für die Betreuung der Senior*innen im Einsatz, wo muss die Ampelschaltung wegen eines Notfalls eine "grüne Welle" bekommen?

Hightech hilft bei der Betreuung

In der modernen Hafenstadt wird an der Zukunft der Altenversorgung Chinas gearbeitet. Denn wegen steigender Lebenserwartung und gleichzeitig sinkender Geburtenrate droht China eine Vergreisung. Während früher Kinder und Enkel für die alten Leute sorgten, sollen in Zukunft auch Mini-Roboter ran. Der Fünfjahresplan der Kommunistischen Partei verheißt Chinas Senior*innen das Ende der Einsamkeit und einen unbeschwerten Herbst des Lebens, dank Hightech aus dem Reich der Mitte.

Autor/in
Tamara Anthony
Regie
Tamara Anthony
Redaktion
Christine Hasper
Stefan Niemann
Redaktionsleiter/in
Gabriele Kostorz
Produktionsleiter/in
Stefanie Röhrig