Korinna Hennig im Studio des Coronavirus-Updates.

Der NDR und Corona: Mit Programmvielfalt durch die Krise

Stand: 18.03.2021 10:15 Uhr

Seit einem Jahr bestimmt die Coronavirus-Pandemie nicht nur das Leben der Menschen in Norddeutschland, sondern auch die Arbeit im NDR. Die Berichterstattung unter hohen Hygieneauflagen sicherzustellen - für alle Beteiligten eine Herausforderung.

Dieses Corona-Jahr hat den NDR als Medienunternehmen vor besondere Herausforderungen gestellt. Zwei Fragen waren und sind dabei zentral: Wie können wir einem erhöhten Informationsbedürfnis der Menschen in Norddeutschland gerecht werden, während wir auch alle anderen Programmangebote aufrecht erhalten und gleichzeitig für die Sicherheit der Mitarbeitenden im NDR sorgen?

Mit Teamgeist und Kreativität ist den Mitarbeitenden des NDR dieser Spagat gelungen: Mit welch einfallsreichen Lösungen wir trotz Corona Programm machen, haben wir im vergangenen Jahr ausführlich berichtet. Darüber hinaus hat der NDR in diesem Corona-Jahr viele neue Formate aufgelegt - vor allem mit Corona-Bezug.

VIDEO: Ihr NDR: Kreative Lösungen während der Corona-Krise (4 Min)

Umfangreiche Corona-Berichterstattung: News, Podcasts, Dokus und Live-Blog

Im Zentrum der crossmedialen Berichterstattung stand das Virus SARS-CoV-2. Dabei hat der NDR nicht nur Nachrichten produziert, sondern auch viele Medizin-Beiträge sowie zahlreiche Dokus, Reportagen, einen täglichen Live-Ticker auf NDR.de sowie nicht zuletzt einen bundesweit bekannten Podcast: Mit Beginn der Coronavirus-Epidemie ist gerade in Deutschland angekommen, da startet "Das Coronavirus-Update" von NDR Info mit Prof. Christian Drosten, dem Leiter der Virologie an der Berliner Charité als Gesprächspartner.

Weitere Informationen
Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Monatelang täglich, später wöchentlich, bekommen die Nutzer*innen die Gelegenheit, sich über den aktuellen Stand der Forschung informieren zu können. Innerhalb von nur drei Tagen landet der Podcast auf Platz 1 der iTunes-Charts. 90,8 Millionen Zugriffe über alle Plattformen hinweg kann das unter anderem mit dem Grimme Online Award prämierte Coronavirus-Update mittlerweile verzeichnen.

NDR Info produziert zahlreiche Sondersendungen

Der NDR hat in seinen Regelsendungen wie etwa in den Landesprogrammen (Hallo Niedersachsen, Schleswig-Holstein Magazin, Nordmagazin und Hamburg Journal) ausführlich über die Folgen der Pandemie für Norddeutschland berichtet. Zudem hat der Newsroom Fernsehen 2020 allein im NDR Fernsehen 23 NDR Info extra-Sondersendungen und weitere 14 Sondersendungen "ARD Extra: Die Corona-Lage" für Das Erste produziert. Mehr als eine Million Zuschauer*innen hat der NDR in einzelnen Sondersendungen erreicht.

NDR Online erreicht mit Corona-Berichterstattung Rekord-Reichweiten

Das multimediale Angebot von NDR Online zur Corona-Krise trifft offenbar mit seiner Mischung aus News- und Hintergrundberichterstattung genau das Informationsbedürfnis, das die User*innen haben. Die Zugriffszahlen haben sich im Vergleich zu 2019 verdoppelt - auf 662,86 Millionen Visits.

Der NDR bietet online alles Wissenswerte zur Coronavirus-Epidemie: vom täglichen, regionalen Live-Ticker zu den Entwicklungen im Sendegebiet, über ein umfangreiches datenjournalistisches Angebot (Infektionszahlen, Intensivbettenbelegung und Impfungen) bis hin zu Ratgeberstücken (Masken, Reisewarnungen, Tipps fürs Homeoffice).

Weitere Informationen
In einer Sporthalle schreiben Schüler Abitur unter Corona-Bedingungen. © picture alliance/dpa/Felix Kästle Foto: Felix Kästle

Corona-News-Ticker: Niedersachsen startet ins Abi - unter Auflagen

Die 32.000 Schüler müssen keinen negativen Corona-Test vorlegen, was nicht nur Eltern kritisieren. Mehr News im Ticker. mehr

"Diese Entwicklung ist ein Erfolg aller NDR Redaktionen, von den Onlineredaktionen der Landesfunkhäuser über die beteiligten Hörfunk- und Fernsehredaktionen bis hin zum zentralen Online-Team des Programmbereichs", betont Niels Rasmussen, Programmbereichsleiter Online & Multimedia. "Die gute Zusammenarbeit ist die Grundlage für die hohe Reichweite."

Gemeinsame Aktion der NDR Kulturredaktionen schafft Plattform für Künstler*innen

Neben einigen anderen Berufsfeldern hat die Corona-Krise die Kulturschaffenden besonders hart getroffen. Die Kulturredaktionen des NDR haben daher gemeinsam "Kultur trotz Corona" ins Leben gerufen. Der NDR bringt unter diesem Motto Kulturangebote in die Wohnzimmer der Menschen und bietet zahlreichen Künstler*innen eine breite Plattform.

Weitere Informationen
Weiße Plastikstühle stehen mit klarem Abstand in einem Park, im Vordergrund sieht man ein Absperrband. © photocase.de Foto: streifenkaro

Ein Jahr Kultur trotz Corona

Bilanz, Befürchtungen und Perspektiven. Der Themenschwerpunkt schaut auf ein Jahr Corona und die Auswirkungen auf die Kultur. mehr

Die Psyche und Corona: Neues Dokuformat von und mit Volontär*innen

Welche psychischen Folgen kann die Corona-Krise haben? Das haben sich Konstanze Nastarowitz und Klaas-Wilhelm Brandenburg gefragt, die gerade ein Volontariat beim NDR absolvieren. Die beiden haben ein nonlineares Doku-Format erdacht und auch produziert - vor und hinter der Kamera. Gedreht wurde "Innenleben" überwiegend im Home Office und mithilfe von Video-Schalten mit den Interviewpartner*innen. Das neue Doku-Format wurde speziell für Youtube, Facebook und Instagram entwickelt. Das Format wird weitergeführt.

Berührende Reportage für Grimme-Sonderpreis nominiert

Für ihre berührende Langzeitbeobachtung zweier Seniorenpaare ist die Autorin Anne Ruprecht für einen Grimme-Spezialpreis 2021 nominiert worden. Die Reportage "Trennung am Lebensende - Corona und Seniorenheime" lief im NDR Magazin Panorama. Dieser und weitere Filme der Journalistin über die beiden Paare zeigen, wie Corona gerade diejenigen, die alt und verletzlich sind, am härtesten trifft. Ebenso ist es eine Geschichte über Liebe und Verbundenheit.

Homeschooling und fit bleiben zu Hause - mit dem NDR

Die Erfahrung, wie herausfordernd Distanzunterricht für Eltern und Knder ist, haben auch viele der NDR Mitarbeiter*innen erlebt. Einen gut geplanten digitalen Fernunterricht kann nichts so leicht ersetzen, aber im Laufe des vergangenen Corona-Jahres konnten wir ein umfangreiches vielfältiges Homeschooling-Angebot mit multimedialen Inhalten zum Lernen zu Hause aufbauen.

Und da Bewegung auch dann wichtig für die Gesundheit und das Wohlbefinden ist, wenn Fitness-Studios und Sportvereine geschlossen sind, haben viele NDR Redaktionen Übungen und Tipps für Training in den eigenen vier Wänden zusammengestellt.

Weitere Informationen
Eine Laborantin sitzt an einem Mikroskop in einem abgedunkelten Labor © Colourbox

Was Sie zum Coronavirus wissen müssen

Die Corona-Pandemie hat den Alltag massiv verändert. Was muss weiter beachtet werden? Woran wird geforscht? Fragen und Antworten. mehr

Eine Person hält sich ein Taschentuch vor die Nase. © Colourbox

Harmloser als Grippe? Fake News rund um Sars-CoV-2

Zum Thema Coronavirus kursieren etliche Falschmeldungen, vermeintlich seriöse Wissenschaftler verharmlosen die Folgen der Pandemie. Fest steht: Covid-19 ist nicht vergleichbar mit der Grippe. mehr

Zwei Hände mit Seife. © fotolia.com Foto: staras

Coronavirus: Zwölf Tipps, die vor Ansteckung schützen

Jeder Einzelne kann mit einfachen Mitteln dazu beitragen, dass die Gefahr einer Übertragung möglichst gering ist. mehr