Stand: 08.04.2016 11:07 Uhr

Radwandern am Deich: Der Nordseeküstenweg

Bild vergrößern
Deiche und Schafe sind die ständigen Begleiter bei einer Tour auf dem Küstenradweg.

Der Nordseeküsten-Radweg, die "North Sea Cycle Route", ist mit fast 6.000 Kilometern der längste durchgehende, beschilderte Radweg der Welt und verläuft durch Dänemark, Schweden, Norwegen, Großbritannien, die Niederlande und Deutschland. Rund 900 Kilometer lang ist der deutsche Abschnitt. Er führt von Leer an der niederländischen Grenze über Hamburg bis nach Klanxbüll im Norden - immer an und auf Deichen entlang der Naturlandschaft Wattenmeer. Weite Marsch- und Moormarschflächen prägen das Bild. Zahlreiche Städte und Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke laden zu einem Zwischenstopp ein.

Der Weg ist gut ausgebaut und durchgehend mit einem einheitlichen Logo (dunkelblaues Fahrrad vor einem hellblauen Hintergrund) beschildert. Nur selten führt der Weg an stark befahrenen Straßen entlang. Steigungen gibt es kaum, allerdings kann ein kräftiger Westwind das Treten erschweren. Die Gastgeber entlang der Strecke haben sich auf Radwandertouristen eingestellt.

Wir stellen die Routen durch Niedersachsen und Schleswig-Holstein vor.

Nordseeküsten-Radweg in Niedersachsen

570 Kilometer schlängelt sich der Nordseeküsten-Radweg durch Niedersachsen. Von Ostfriesland über Cuxhaven und das Alte Land bis Hamburg geht es oft direkt am Deich entlang. mehr

Nordseeküsten-Radweg in Schleswig-Holstein

Schleusenanlagen, Seehund-Aufzuchtstation oder Nolde Museum: Bei einer Tour auf dem Nordseeküsten-Radweg zwischen Hamburg und Dänemark gibt es vieles zu entdecken. mehr