Stand: 26.06.2020 18:30 Uhr

Andrea Lütke zur Stellvertretenden NDR Intendantin gewählt

Andrea Lütke wird ab dem 1. Juli Stellvertretende Intendantin des Norddeutschen Rundfunks. Der NDR Rundfunkrat hat sie am Freitag in Hamburg gewählt und folgte damit einem entsprechenden Vorschlag des Verwaltungsrats. Die 54-Jährige kam in geheimer Abstimmung deutlich über die vom NDR Staatsvertrag geforderte Zwei-Drittel-Mehrheit. Von den 46 abgegebenen Stimmen erhielt sie 39 Ja-Stimmen. Darüber hinaus gab es sechs Enthaltungen und eine Gegenstimme.

"NDR bietet verlässlich journalistische Vielfalt und Qualität"

Bild vergrößern
Andrea Lütke wird weiterhin auch Direktorin des Landesfunkhauses Niedersachsen bleiben.

"Fest in Norddeutschland verwurzelt bietet der NDR den Menschen verlässlich journalistische Vielfalt und Qualität. Das wird immer so bleiben", sagt Andrea Lütke. "Wir werden dies aber in Zukunft unter veränderten Vorzeichen tun: Mit weniger finanziellen Mitteln und bei sich wandelnder Mediennutzung. Diese Veränderung möchte ich aktiv mitgestalten. Ich danke den Gremien, dass sie mir als erster Frau an dieser Stelle das Vertrauen ausgesprochen haben. Es ist mir eine Ehre und gleichzeitig Herausforderung, den NDR im größten Staatsvertragsland als Direktorin und in der zusätzlichen Rolle vertreten zu dürfen."

Bild vergrößern
NDR Intendant Joachim Knuth freut sich auf die Zusammenarbeit mit Andrea Lütke.

Joachim Knuth, NDR Intendant: "Ich gratuliere Andrea Lütke herzlich zu ihrer Wahl. Mit ihr übernimmt eine kluge Journalistin und weitsichtige Führungskraft das Amt der Stellvertretenden Intendantin. Als Direktorin des Landesfunkhauses Niedersachsen steht sie für die regionale Verankerung des NDR im Norden, die für uns elementar ist. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit in neuer Konstellation!"

Bild vergrößern
Der NDR Rundfunkrat mit seiner Vorsitzenden Anke Schwitzer haben Andrea Lütke mit großer Mehrheit zur Stellvertretenden Intendantin gewählt.

Anke Schwitzer, Vorsitzende des NDR Rundfunkrats: "Andrea Lütke ist eine äußerst profilierte Journalistin und hat sich im NDR auch als hervorragende Managerin bewährt. Der Rundfunkrat ist überzeugt, dass sie mit ihrer Erfahrung und Innovationsbereitschaft die NDR Führung in der zusätzlichen verantwortungsvollen Position bereichern und die großen Veränderungsprozesse kraftvoll mitgestalten wird. Wir wünschen ihr viel Erfolg."

Für sechs Jahre gewählt

Lütke ist seit 2019 Direktorin des Landesfunkhauses Niedersachsen. Das Amt wird sie auch weiterhin ausüben. In der Funktion der Stellvertretenden Intendantin folgt sie auf Joachim Knuth, der seit dem 13. Januar 2020 Intendant des NDR ist. Zwischenzeitlich hatte Fernsehdirektor Frank Beckmann als dienstältestes Mitglied der Geschäftsleitung kommissarisch die Aufgaben des Stellvertretenden Intendanten wahrgenommen. Gemäß NDR Staatsvertrag hat die Stellvertreterin eine Amtszeit von sechs Jahren.

Weitere Informationen

Rundfunkrat unterstützt geplante Kürzungsmaßnahmen

In den kommenden vier Jahren muss der NDR rund 300 Millionen Euro einsparen. Auf seiner Sitzung am 15. Mai stimmte der Rundfunkrat den geplanten Sparmaßnahmen zu. mehr