Stand: 01.07.2021 10:15 Uhr

Krimi "Sörensen hat Angst" mit österreichischer "Romy" geehrt

Sörensen (Bjarne Mädel) sitzt auf einer Mauer © Claussen+Putz Filmproduktion GmbH Foto: Michael Ihle
Sörensen (Bjarne Mädel) heißt der neue Ermittler im fiktiven Katenbüll. Kommt er dort besser mit seiner Angststörung zurecht?

Bjarne Mädels Regiedebüt "Sörensen hat Angst" kommt auch in Österreich gut an. Der Film, der im fiktiven, friesischen Katenbüll spielt, wird mit dem österreichischen Film- und Fernsehpreis "Romy" in zwei Kategorien ausgezeichnet.

"Romy" in der Kategorie Bester Film für Bjarne Mädel

Autor Sven Stricker nimmt am Freitag, 2. Juli, in der Wiener Hofburg den Preis in der Kategorie "Bestes Buch" entgegen. Bjarne Mädel bekomt eine "Romy" in der Kategorie "Bester Film". Ein Branchenvoting hatte über die Preisträger entschieden, in jeder Kategorie waren drei Filme nominiert. 1990 ursprünglich als reiner Fernsehpreis initiiert, werden seit 2010 auch Leistungen im Bereich Kino berücksichtigt. Der Preis erinnert an die Schauspielerin Romy Schneider.

Autor Sven Stricker ist begeistert von seiner "Romy"

Sven Stricker ©  Magdalena Höfner Foto:  Magdalena Höfner
Autor Sven Stricker "freut sich total" über den österreichischen Film- und Fernsehpreis.

"Ich freue mich total über die 'Romy', sagt Autor Sven Stricker begeistert. "Beweist sie doch, dass Sörensen zwar im höheren Norden Deutschlands Angst hat, die ihn begleitenden Themen aber bis nach Wien reichen. Mindestens. Und dass der Versuch einer vorsichtigen Mischung aus Tragik und Komik offenbar aufgegangen ist. Ich bedanke mich bei allen, die am Gelingen des Drehbuchs mitgewirkt haben, speziell bei Philine Rosenberg, Jakob Claussen und Christian Granderath. Bei Bjarne Mädel muss ich mich hier nicht bedanken, der bekommt schon genug Lob. Und Anerkennung. Und Preise. Zurecht."

2021 bereits zwei Preise für den Friesland-Krimi

"Sörensen hat Angst" wurde in diesem Jahr bereits mit dem Deutschen Fernsehkrimipreis sowie dem Publikumspreis des Wiesbadener Kuriers ausgezeichnet. Katrin Wichmann, die die weibliche Hauptrolle spielt, ist als "Beste Schauspielerin" in einer komödiantischen Rolle für den Deutschen Schauspielpreis nominiert.

Mädel "platzt vor Stolz" auf seine "Romy"

"Jeder Preis ist ein kräftiges Schulterklopfen und eine Wertschätzung der geleisteten Arbeit, die man natürlich gern annimmt", freut sich Bjarne Mädel. "Dass wir für unseren sehr norddeutschen Sörensen jetzt mit der österreichischen 'Romy' belohnt werden, ist unglaublich toll, weil auch extrem unerwartet."

Der Schauspieler und Regisseur weiter: "Ich schließe diesen schönen Preis stellvertretend für mein Team, meinen Kameramann Kristian Leschner, für das herausragende Ensemble, die tolle Produktion um Jakob Claussen und im Namen des NDR in der Wiener Hofburg in die Arme. Bei dem Autor Sven Stricker muss ich mich hier nicht bedanken, der hat ja seine eigene 'Romy' bekommen. PS: Ich habe immer gesagt, wenn es mir gut geht, haben alle was davon - und ich platze vor Stolz."

Weitere Informationen
Sörensen (Bjarne Mädel) sitzt am Schreibtisch. Davor liegt Hund Cord. © Claussen+Putz Filmproduktion GmbH Foto: Michael Ihle

"Sörensen hat Angst": Spagat zwischen Humor und Ernst

Kommissar Sörensen hofft, in der ländlichen Idylle Ruhe zu finden. Dann aber sitzt plötzlich Bürgermeister Hinrich tot in seinem Stall. mehr

"Sörensen"-Film und -Hörspiele online

"Sörensen hat Angst" ist noch bis zum 14. Juli in der ARD Mediathek zu sehen. Als Hörspiel gibt es zwei Folgen des Friesland-Krimis von Sven Stricker mit Bjarne Mädel in der ARD Audiothek: "Sörensen hat Angst" und "Sörensen fängt Feuer".

Neu im fiktiven Katenbüll: Sörensen

In "Sörensen hat Angst" spielt Bjane Mädel einen Hauptkommissar, der sich mit einer Angststörung im Gepäck von Hamburg ins friesische Katenbüll versetzen lässt. Er hofft, dass der kleine Ort ihm ein ruhiges, beschauliches Arbeitsleben bescheren wird. Aber es kommt anders. Gleich nach Sörensens Ankunft sitzt Bürgermeister Hinrichs im eigenen Pferdestall - so tot wie die ganze Umgebung. Die Redaktion hatten Philine Rosenberg und Christian Granderath, Produzent ist Jakob Claussen (Claussen + Pulz).

Weitere Informationen
Sörensen (Bjarne Mädel) mit Hund Cord vor dem nordfriesischen Wattenmeer - Szene aus "Sörensen hat Angst" von und mit Bjarne Mädel © Claussen+Putz Filmproduktion GmbH Foto: Michael Ihle

"Sörensen hat Angst": Bjarne Mädel über seinen Erstling

Bjarne Mädel spricht über sein Regiedebüt, das am 20. Januar im Ersten und ab sofort in der ARD Mediathek zu sehen ist. mehr

Bjarne Mädel © picture alliance/Sina Schuldt/dpa Foto: Sina Schuldt

Bjarne Mädel: Der Mann für skurrile Typen

Bürodepp, trotteliger Dorfpolizist und kauziger Tatortreiniger - der Schauspieler Bjarne Mädel begeistert Fans und Kritiker in skurrilen Rollen und mit trockenem Humor. mehr

Grimme-Preis-Trophäen © dpa/dpaweb Foto: Jörg Carstensen

NDR ausgezeichnet: Preise und Würdigungen

Viele unserer Programme und Programm-Macher*innen sind preisgekrönt. Darüber freuen wir uns sehr. mehr