Serverraum mit symbolisiertem Datenstrom (Montage) © fotolia.com Foto: F.Schmidt, Mike Kiev

NDR Archiv für Wissenschaft und Forschung

Die Bedeutung der audiovisuellen Medien als wissenschaftliches Quellenmaterial nimmt zu. Zahlreiche Kapitel der Zeitgeschichte könnten ohne deren Analyse nicht mehr geschrieben werden.

Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten in Deutschland sind sich des kulturhistorischen Wertes ihrer Archive bewusst und sie unterstützen deshalb die Arbeit von Wissenschaft und Forschung. Der Zugang zu den Archiven von ARD, ZDF, Deutschlandradio und zum Deutschen Rundfunkarchiv ist einheitlich geregelt.

Neben Bewegtbildern und Tondokumenten stehen auch ergänzende Schriften oder Sammlungen für die wissenschaftliche Auswertung und Aufarbeitung zur Verfügung. Die Kontextinformationen dieser Begleitmaterialien (wie beispielsweise Sachzeugen oder Techniksammlungen) sind in vielen Fällen für das Verständnis der Video-, Bild- und Tondokumente unverzichtbar.

Regelungen und Ansprechpartner

Eine junge Frau sitzt mit Kopfhörern vor einem Laptop. © kastoimages / photocase.de Foto: kastoimages / photocase.de
Die Archive der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten und des Deutschen Rundfunkarchivs bieten wertvolle Begleitmaterialien für Wissenschaft und Forschung.

Damit die Regelungen über den Zugang für Wissenschaft und Forschung zum Archivgut der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten und des Deutschen Rundfunkarchivs für die Wissenschaftler leicht zugänglich sind, werden sie auf den Webseiten der einzelnen Rundfunkanstalten zum Download angeboten sowie auf www.ard.de und auf www.unternehmen.zdf.de veröffentlicht. Informationen zu den detaillierten Nutzungsbedingungen und zu den Materialkosten werden dort ebenfalls aufgeführt.

Um den schnelleren Zugang zu fördern, wird zudem eine Liste von Ansprechpartner*innen in den Rundfunkanstalten angeboten, die ebenfalls zum Download bereit steht und kontinuierlich aktualisiert wird. Der Zugang zum Archivgut für Wissenschaft und Forschung ist in den Rundfunkanstalten nach einheitlichen Maßstäben und gemäß einem in allen öffentlich-rechtlichen Rundfunkarchiven in Deutschland geltenden einheitlichen Verfahren geregelt.

Kontakt zum NDR Archiv für Wissenschaft und Forschung

Wir unterstützen Sie gerne bei der Suche nach geeignetem Archiv-Material. Über das untenstehende Formular haben Sie die Möglichkeit, mit uns Kontakt aufzunehmen.

 

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Spamschutz
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.

Fernseharchiv

Norbert Mai moderiert 1957 die Nordschau. © NDR

NDR Retro: Norddeutscher Rundfunk öffnet sein Fernseh-Archiv

Der NDR zeigt seine Fernseh-Schätze aus den 50ern und 60ern: Online wächst ein Archiv mit Tausenden historischen Videos. mehr

Wissenschafts-Podcasts