Stand: 02.07.2021 21:45 Uhr

Internationaler Erfolg für "Die Erben der Nacht"

Internationaler Erfolg für „Die Erben der Nacht“. Die Jugend-Vampirserie wurde für einen „International Emmy Kids Award“ in der Kategorie „Kids: Live-Action“ nominiert. Insgesamt sind zwölf Kinderproduktionen aus elf Ländern in drei Kategorien für die Auszeichnung benannt. Die Preisträger werden am 12. Oktober in einer Online-Präsentation bekannt gegeben. Damit findet die vom NDR koproduzierte Serie auch international höchste Anerkennung.

Emmy, Elefant und Spatz

Die "Die Erben der Nacht" wurden bereits im Juli 2021 auf dem Filmfest München mit dem Kinder-Medien-Preis "Der weiße Elefant" ausgezeichnet. Im Juni erhielt die Serie den "Goldenen Spatz" in der Kategorie "Serie/Reihe Live Action". Ausgezeichnet wurde die Folge "Der Funke erwacht". Die Fachjury, bestehend aus 28 Mädchen und Jungen zwischen 9 und 13 Jahren, war vom Look der Serie beeindruckt - und fand, "dass die Serie cool, gruselig und schön ist".

Folge 19: Alisa ist durch den Funken mit Dracula verbunden © Lemming Film
Alisa (Anastasia Martin) ist Erbin des Hamburger Vampirclans namens Vamalia. Durch "den Funken" ist sie mit Dracula verbunden.

Die Jury des Kinder-Medien-Preis "Der weiße Elefant" würdigte eine "herausragende Serie in Kinoqualität". Der Autorin und ihrem Partner sei es gelungen, eine klassische Vampirsaga mit zeitgemäßen Referenzen, einer komplexen Handlung und großer Relevanz für Teenager zu verknüpfen. Dabei würden Themen wie Zusammenhalt, Andersdenken, Akzeptanz kultureller Unterschiede und Identitäten altersgerecht platziert.

Die Headautorin der Serie, Maria von Heland, nahm den Preis digital entgegennehmen. Gemeinsam mit ihrem Co-Autor und Regisseur der Serie, Diederik van Rooijen, ist sie das kreative Herz der Produktion. Im NDR wurde die Serie von der Redakteurin Sandra LeBlanc betreut.

Spannende und anspruchsvolle Unterhaltung für Teens

Folge 3: Für Joanne, Tammo, Alisa und die anderen Erben beginnt das Abenteuer Schulschiff ohne Eltern © Lemming Film
Für Joanne (Scarlett Rousset, li.), Tammo (Charlie Banks, Mitte), Alisa (Anastasia Martin, re.) und die anderen Erben beginnt das Abenteuer Schulschiff ohne Eltern.

Vor zehn Jahren hatte Maria von Heland die erste Adaption der Romanvorlage von Ulrike Schweikert vorgelegt und sowohl den NDR als auch internationale Partner und Investoren auf Anhieb vom Stoff überzeugt. Die Deutsch-Schwedin hat sich als Autorin ("Hilde", "So einfach stirbt man nicht", "Solo für Weiß") ebenso einen Namen gemacht wie für ihre Regiearbeit (unter anderem "Große Mädchen weinen nicht", "Der Teufel mit den drei Goldenen Haaren", "Göttliche Funken", "Nord Nord Mord").

Die Serie "Die Erben der Nacht" kreist um junge Vampire aus ganz Europa, die gegen Ende des 19. Jahrhunderts auf einem Schulschiff zusammen kommen und mit vereinten Kräften - vom Gedankenlesen bis zum Unsichtbarwerden - um das Überleben ihrer Spezies und gegen ihren Übervater Dracula kämpfen.

NDR Serienerfolg in der ARD Mediathek

Der Kindermedienpreis "Der Weiße Elefant" wird seit 2001 im Rahmen des Münchner Filmfests vom Medien-Club München e.V. verliehen. Ausgezeichnet werden Produktionen, die Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung fördern und das mediale Angebot für diese Zielgruppe erweitert. "Die Erben der Nacht" ist die erste Jugendserie der ARD, die mit großem Erfolg von Oktober 2020 an in der ARD Mediathek lief. Im Juni 2021 gewann "Die Erben der Nacht" den Publikumspreis "Der goldene Spatz".

Weitere Informationen
Mädchen mit offenem Mund und Vampierzähnen

"Die Erben der Nacht": Vampirserie erhält "Goldenen Spatz" 2021

Die NDR Jugend-Vampirserie hat die Kinderjury des "Goldenen Spatzen" beeindruckt. Sie hat die Folge "Der Funke erwacht" ausgezeichnet. mehr

Grimme-Preis-Trophäen © dpa/dpaweb Foto: Jörg Carstensen

NDR ausgezeichnet: Preise und Würdigungen

Viele unserer Programme und Programm-Macher*innen sind preisgekrönt. Darüber freuen wir uns sehr. mehr