Stand: 03.09.2012 10:47 Uhr

NDR Chor: "Noch im Schlaf"

Konzert: Freitag, 14. September, 20.00 Uhr, St. Johannis, Hamburg-Harvestehude

"Noch im Schlaf": Den Titel für sein erstes Abonnementskonzert der Saison 2012/13 wählte der NDR Chor nach einem Stück von Laurence Traiger. Der gebürtige New Yorker, der heute an den Musikhochschulen in München und Salzburg lehrt, schrieb es 1998 für den MDR Chor. Die zwölfstimmige Klangkomposition beruht auf einem Text aus dem biblischen Hohen Lied, einer Liebesdichtung voll erotischer Bilder und Symbole. Sie wurde auch geistlich gedeutet, das hieß: Menschen- und Gottesliebe sind von einer Art.

Das Göttliche im Irdischen zu entdecken und das Profane als Zeichen des Heiligen zu lesen, durchzieht als Grundgedanke das gesamte Programm. Er wirkt in Benjamin Brittens letzter großer Chorkomposition. Für "Sacred and Profane" wählte er mittelalterliche Lyrik. Dichtung und Musik umkreisen zwei Grundthemen: den erfüllten Augenblick (Liebe und Gottesschau) und das erfüllte Leben (den Tod).

Den zweiten Teil eröffnet der Chor mit einer Gegenüberstellung von geistlichen und weltlichen Liedern, die Orlando di Lasso, der Meister des 16. Jahrhunderts, als Münchener Kapellmeister komponierte. Im raschen und bunten Wechsel zwischen robustem Volkston und balladenartiger Erzählung biblischer Rettungsgeschichten verschwimmen die Grenzen zwischen weltlich und geistlich. Den Rahmen des Programms setzen Chorzyklen, die sich zwischen Himmel und Erde bewegen. Ralph Vaughan Williams wählte für seine Shakespeare-Songs Texte des Luftgeists Ariel (aus "Der Sturm") und des Puck (aus dem "Sommernachtstraum"). Schwebend, ein wenig derb, ein wenig frivol, heiter und voller Esprit wirken diese Lieder. Robert Schumanns doppelchörige Gesänge gehören zu den Referenzstücken romantischer Chormusik. Sie sind Ausdruck einer Religiosität, die Gott in der Natur, im gestirnten Himmel, im menschlichen Sehnen und in der Utopie einer »schönen Fremde« erahnt.

Der NDR Chor singt zum Teil in zwei Gruppen aufgeteilt, vereinigt sich dann wieder im differenzierten Raumklang. Die Dramaturgie ist auf den Konzertort, die St. Johannis-Kirche in Hamburg-Harvestehude, abgestimmt - zu hören am Freitag, 14. September, 20.00 Uhr (Einführung: ab 19.00 Uhr in der Kirche).

Karten gibt es für 18 Euro (ermäßigt 9 Euro, zuzüglich Vorverkaufsgebühr) im NDR Ticketshop, Levantehaus, Mönckebergstraße 7, 20095 Hamburg, Tel.: 0180/178 79 80 (14 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz und maximal 42 Cent pro Minute aus dem Mobilfunknetz), online unter www.ndrticketshop.de, E-Mail: ticketshop@ndr.de, sowie an bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse.

3. September 2012/RC

***************************************
NDR Presse und Information
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg
presse(at)ndr.de
www.ndr.de

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/der_ndr/presse/mitteilungen/pressemeldungndr10887.html
Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Urlaub um jeden Preis?