Stand: 03.07.2012 10:35 Uhr

NDR Radiofeature "Elsa und Olaf - Zwei Menschen und die Liebe" für Prix Europa nominiert

Das NDR Radiofeature "Elsa und Olaf - Zwei Menschen und die Liebe" von Julia Solovieva (Regie: Nikolai von Koslowski) läuft im Wettbewerb um den Prix Europa 2012 in der Kategorie "Bestes europäisches Feature". NDR Kultur hatte die Produktion am 15. Mai urgesendet. Der Prix Europa ist das größte trimediale Festival in Europa; Radio-, Fernseh- und Online-Produktionen treten in insgesamt neun Kategorien um die Auszeichnung an. Der Prix Europa wird getragen von der Europäischen Kommission, dem Europäischen Parlament und der Europäischen Rundfunkunion (EBU). In diesem Jahr findet das Festival vom 20. bis 27. Oktober statt. Gastgeber in Berlin ist der RBB.

In dem Feature porträtieren sich zwei Menschen gegenseitig und erzählen von sich und ihren Gefühlen: Elsa kommt aus Kasachstan, Olaf aus Norddeutschland. Beide sind behindert. "Trauer ist schwarz, Angst dunkelblau", sagt Olaf und erzählt Elsa von der Überwindung der Angst. Elsa wurde als junges Mädchen von ihrem Stiefvater mehrmals vergewaltigt. Vor neun Jahren haben sich Elsa und Olaf über eine Partnervermittlung für Menschen mit Behinderung kennengelernt, seit sechs Jahren sind sie verheiratet. Sie spielen Theater, malen, singen; sie sind ein Künstlerpaar - nur anders.

Julia Solovieva, geboren in Kursk, aufgewachsen in Moskau, lebt seit 1991 mit ihrer Familie in Hamburg. Sie berichtet für verschiedene deutsche Radioprogramme aus Moskau, Tuwa und Udmurtien. 2003 schrieb sie zusammen mit Jutta Jacobi ihr Roman-Debüt "Katias Zorn".

3. Juli 2012 / RC

***************************************
NDR Presse und Information
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg
presse(at)ndr.de
www.ndr.de

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/der_ndr/presse/mitteilungen/pressemeldungndr10609.html
Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Urlaub um jeden Preis?