Aufnahmeleiter*in im NDR

Der Beruf:

Sie bereiten Studiodrehs und Außeneinsätze vor und koordinieren die Abläufe vor Ort. Dabei müssen Sie oftmals Ihr Improvisationstalent und Ihr Talent, Menschen zu überzeugen und zusammenzubringen, unter Beweis stellen, denn unvorhersehbare Zwischenfälle gibt es immer wieder: 20 Minuten vor Beginn einer Live-Sendung steckt der Gast noch im Stau, es gibt keine Parkplätze an einem Drehort, es fehlt technisches Equipment.... Aufnahmeleiter*innen sorgen dafür, dass trotz aller Schwierigkeiten die Produktion ein Erfolg wird und haben wesentlichen Anteil an der Einhaltung des Budgets.

VIDEO: Deine Ausbildung als Aufnahmeleiter-Volontär*in (1 Min)

Das Volontariat:

Jeweils im Januar beginnt das Volontariat und dauert ein Jahr. Zunächst werden Sie in einem Seminar in den Beruf eingeführt, danach geht es in die Praxis.
Sie lernen mehrere Produktionsformen und -stätten im gesamten Sendegebiet des NDR kennen und haben dadurch die Möglichkeit, als Aufnahmeleiter*in aktiv und produktiv an den Produktionen des NDR mitzuarbeitenhelfen - zum Beispiel bei der Produktion von Magazin- und Unterhaltungssendungen, bei Dokumentationen und Live-Events - im Studio und draußen. Dabei werden Sie immer von erfahrenen Kolleg*innen begleitet, so dass Sie jede Frage sofort loswerden können.

Die Standorte des NDR sind:

  • Hamburg - Hauptstandort für die Ausbildung
  • Landesfunkhaus Niedersachsen in Hannover
  • Landesfunkhaus Schleswig-Holstein in Kiel
  • Landesfunkhaus Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin

Einer der Volontariatsplätze wird vollständig bei Radio Bremen / Bremedia sein.

Ausbildungsziel:

Wir möchten Ihnen Freude und Begeisterung an der Organisation von Fernseh-, Hörfunk- und Online-Produktionen, an der Disposition von Menschen mit unterschiedlichen Aufgaben und Bedürfnissen sowie an der Koordination von Ressourcen vermitteln.

Zugleich wollen wir Ihre Leidenschaft wecken, diese Abläufe mit Leben zu füllen. Menschen innerhalb eines Projektes zusammenzubringen, den Überblick zu behalten, Absprachen zu treffen und einzuhalten, Konflikte zu lösen und nicht zu vergessen: "Zeit ist Geld!". Wie Sie das alles gleichzeitig schaffen können, darum geht es in dieser Ausbildung und in Ihrem späteren Berufsleben.

 Voraussetzungen:

  • Abgeschlossene mediennahe Ausbildung oder mediennahes Studium oder Studium und Praktika im multimedialen Bereich sowie
  • mindestens ein Praktikum im Bereich professioneller Aufnahmeleitung
  • fundierte kaufmännische Kenntnisse
  • Verständnis für multimediale Produktionsabläufe
  • Teamfähigkeit
  • Belastbarkeit (z.B. langes Stehen im Studio)
  • Organisationstalent sowie überzeugendes, sicheres Auftreten
  • Führerschein Klasse B

Informationen zur Bewerbung auf einen Blick:

Termine:
Bewerbungsfrist: 31. August 2023
Ausbildungsstart: 1. Januar 2024

Unterlagen:
Bewerbungsanschreiben
Lebenslauf
Zeugnisse
Arbeits- und Praktikumsnachweise

Ansprechpartnerin:
Anne Tittor I Judith Kröger
Tel.: (040) 4156 4323 oder 4319
agm@ndr.de

Bewerbung
Die Bewerbung erfolgt online über den Stellenmarkt des NDR. Ihre Bewerbung ist bis zum 31. Oktober 2022 möglich.

Vergütung:

  • 1. Ausbildungshalbjahr: 1.600 Euro brutto als Unterhaltszuschuss
  • 2. Ausbildungshalbjahr: 1.700 Euro brutto als Unterhaltszuschuss

Tipps zur Vorbereitung:

Bewerber*innen sollten deutlich machen, welche Erfahrungen sie im Bereich der Aufnahmeleitung bereits haben. Falls keine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung vorliegt, aber fundierte kaufmännische oder betriebswirtschaftliche Kenntnisse nachgewiesen werden können, sollten diese ausführlich dargestellt und mit entsprechenden Nachweisen belegt werden.

Arbeitsproben, falls vorhanden, bitten wir im Anschreiben zu erwähnen und nicht mitzusenden.

Der NDR ist Unterzeichner der „Charta der Vielfalt" und begrüßt Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen kulturellen Hintergründe

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind uns willkommen. Sie werden bei gleicher Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt.

Achtung:

Eine Eingangsbestätigung in unserem elektronischen Bewerbungsverfahren wird nur bei vollständig eingereichten Bewerbungsunterlagen und Beantwortung aller Fragen verschickt. Erst dann ist die Bewerbung bei uns eingegangen.

Übernahmechancen:

Im Allgemeinen arbeiten Aufnahmeleiter*innen als freie Mitarbeiter auf Honorarbasis oder mit Projektverträgen für die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten bzw. für verschiedene Produktionsfirmen.

Weitere Informationen
Auch nach dem Dreh geht es noch weiter - Mamou und Louisa bei der Nachbearbeitung. © NDR

NDR Ausbildung bei Instagram

Was machen Azubis und Volontär*innen beim Norddeutschen Rundfunk? Bei Instagram legen sie die Karten auf den Tisch und erzählen alles rund um die Ausbildung beim NDR. extern

Finn und Nadine machen eine Ausbildung im NDR. © NDR Foto: Thorsten Jander

Ausbildung und Praktikum im NDR

Medienalltag zum Anfassen: Der NDR bietet vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten und Praktika. Hier gibt es Infos zu den Bewerbungsverfahren und Videos zu den sieben Ausbildungsberufen. mehr

Aufnahmeleitervolontärin beim WDR
17 Min

WDR: So arbeiten Aufnahmeleiter

Geht nicht, gibt's nicht: Der Job der Aufnahmeleiter ist, es flexibel Probleme zu lösen. Das Video zeigt, wie Aufnahmeleiter beim WDR arbeiten. 17 Min

Angelina Vergin © NDR
3 Min

Fünf Fragen an ... Angelina Vergin

Angelina Vergin ist im 2. Lehrjahr im Volontariat und berichtet über ihre Erfahrungen während der Ausbildung insbesondere beim WDR. 3 Min

Daniel Binder © NDR
2 Min

Fünf Fragen an ... Daniel Binder

Daniel Binder hat sein Aufnahmeleiter-Volontariat von Januar 2012 bis Dezember 2013 gemacht und im Anschluss einen Zeitvertrag als Qualifikant beim NDR bekommen. 2 Min