WS 09: Wer bekommt die Saure Gurke?

Über den Workshop:
Jedes Jahr wird beim Herbsttreffen der Medienfrauen der Wanderpreis "Saure Gurke" verliehen. Die "Saure Gurke" ist ein Negativpreis, der seit 1980 im Rahmen des Herbsttreffens für einen besonders frauenfeindlichen, von einer öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt produzierten Fernsehbeitrag, vergeben wird. Welcher Fernsehbeitrag hat in diesem Jahr die "Saure Gurke" verdient? Darüber entscheiden die Teilnehmerinnen dieses Workshops. Sie sichten und diskutieren die eingereichten Beiträge.

Alle Teilnehmerinnen des Herbsttreffen sind aufgerufen, uns Beiträge zu senden. Bitte schicken Sie eine Mail mit Nennung des Titels, der Sendezeit/Datum und Uhrzeit, Ausstrahlungssender sowie produzierende Sendeanstalt an:

saure-gurke@ndr.de

Die Verleihung der "Sauren Gurke 2014" findet am Abend des 25.11.14 statt.

Über die Referentinnen:
Doris Carstensen, seit 1992 im NDR Hamburg als IT-Fachfrau tätig und überzeugte Wiederholungstäterin in der AG "Saure-Gurke". Sie ist bekennender Tatort-Fan und beobachtet die Darstellung der Gesellschaft im TV sehr kritisch.
Iris Laasch seit 1992 im NDR Ostseestudio Rostock als Redakteurin beschäftigt. In der Jury der "Sauren Gurke" ist sie zum ersten Mal vertreten. Sie ärgert sich über ignorante Preisträger, wie Drehbuchautoren und Programmverantwortliche, die mit Empörung und jeglichem Unverständnis die "Saure Gurke" zurückweisen.

Dies ist ein ganztägiger Workshop.

Zurück zur Übersicht
Die Tastatur eines Computers und ein Kuvert. © imago/INSADCO

Herbsttreffen: Das sind unsere Workshops

Von Social Media bis konstruktiver Umgang mit Konflikten - diese Workshops bieten wir auf dem Herbsttreffen der Medienfrauen an. Die Anmeldefrist ist bereits abgelaufen mehr