WS 22: Kinder & Küche trotz Karriere?

Über den Workshop:
Wenn Frauen die scheinbar ausschließliche Entscheidung zwischen Beruf und Kind treffen, sind sie oft unglücklich. Ein wichtiger Teil ihres Lebens wird bald fehlen, egal, welche Wahl sie treffen. Wenn Frauen auf nichts verzichten wollen, bezahlen sie hingegen meist einen hohen Preis: ein Marathon beginnt zwischen Büro und Kinderzimmer, Partner und Freizeit, immer überschattet vom schlechten Gewissen, nicht allem hundertprozentig gerecht zu werden. Dazu hagelt es oft Kommentare von allen Seiten. Die Kreativität der Eltern und zwar BEIDER Elternteile ist gefragt, wenn die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gut gelebt werden will. Welche Lösungen, welche Optionen gibt es? Wie müssen alle Beteiligten flexibler werden? Welche kleinen individuellen Lösungen können den Alltag von berufstätigen Eltern leichter machen? Der Workshop richtet sich an berufstätige Mütter und die, die kurz davor sind, es zu werden oder darüber nachdenken, ob und wie sie in Zukunft Familie und Beruf unter einen Hut bekommen können.

Über die Referentin:
Antje Diller-Wolff, Journalistin, lebt seit acht Jahren den Spagat und hat im Buch „Rabenmütter und Heimchenväter“ (Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag Berlin) das Thema intensiv recherchiert und bearbeitet. Sie ist Medien- und Sprachwissenschaftlerin und arbeitet seit vielen Jahren als Moderatorin, Live-Reporterin, Autorin und Sprecherin für Medien wie Spiegel TV und den NDR. Sie ist fester Bestandteil der Weiterbildungsprogramme diverser IHKS, LWKs und HWKs, Wirtschaftsförderungen und Koordinierungsstellen Frauen & Wirtschaft. Regelmäßiges Trainings für Führungskräfte großer deutscher Firmen, Verbände und Verwaltungen. Zur Webseite von Antje Diller-Wolff.

Dieser Workshop findet vormittags statt.

Zurück zur Übersicht
Die Tastatur eines Computers und ein Kuvert. © imago/INSADCO

Herbsttreffen: Das sind unsere Workshops

Von Social Media bis konstruktiver Umgang mit Konflikten - diese Workshops bieten wir auf dem Herbsttreffen der Medienfrauen an. Die Anmeldefrist ist bereits abgelaufen mehr