Stand: 03.07.2009 09:38 Uhr

Radiotipps: über Streit Hallenbad in Rethen, "Alfons" und Carlo von Tiedemann im Porträt, Umgang mit Turmorschmerzen und vieles mehr...

von Edda Plässer

Programm-Empfehlungen für die Woche vom 6.-12. Juli 2009 bei NDR 1 Niedersachsen

--- Plattdeutsch ---
In der Sendung erzählen Gästeführerinnen aus verschiedenen niedersächsischen Landesteilen über ihre Arbeit und wie sie zu dieser Tätigkeit gekommen sind. Das besondere an diesen Gästeführerinnen: Alle sind Mitglieder in den jeweiligen Landfrauenverbänden.
Sendung "Plattdeutsch", Montag 6. Juli, 20-21 Uhr, NDR 1 Niedersachsen

---Zeitreise durch das 20. Jahrhundert in Oldenburg ---
Das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte in Oldenburg lädt ein zu einer besonderen Zeitreise durch das 20. Jahrhundert. "100 Jahre - 100 Bilder - 100 Objekte" heißt die Schau. Künstler wie Max Ernst, Karl Schmidt-Rottluf oder Jörg Immendorf haben Werke geschaffen, die mit geschichtlichen Ereignissen verbunden sind: Der Versailler Friedensvertrag, der Ausbruch des zweiten Weltkrieg oder der Fall der Mauer. Doch nicht nur mit Kunstwerken lässt sich Geschichte anschaulich machen, bestimmte Objekte gehören ebenfalls in eine bestimmte Zeit, sei es die Erfindung des Aspirins, ein klassisches Sitzmöbel oder Rubiks Zauberwürfel. Außerdem Beiträge zur Entwicklung der Baukultur sowie ein Ausflug zu Ausstellungen in Frankfurt.
Sendung "Kulturspiegel", Dienstag 7. Juli, 20-21 Uhr, NDR 1 Niedersachsen

---Bücher zum 500. Geburtstag von Johannes Calvin---
Vor 500 Jahren wurde Johannes Calvin in Frankreich geboren. Calvin, Begründer des sogenannten Calvinismus mit der häufig diskutierten Prädestinationslehre, ist neben Martin Luther der wichtigste Reformator des 16. Jahrhunderts, der sich von Rom und dem Papsttum lossagte. Aus Anlass seines 500. Geburtstages sind mehrere Bücher über Leben und Werk des 1564 in Genf verstorbenen Reformators erschienen. Wir stellen die wichtigsten vor und porträtieren diesen Mann. Ein zweiter Beitrag in der Bücherwelt beschäftigt sich mit Bargteheide, dem langjährigen Wohnort von Arno Schmidt, dem bedeutenden Übersetzer und Schriftsteller, der vor 30 Jahren in Celle starb.
Sendung "Bücherwelt", Dienstag 7. Juli, 21-21:30 Uhr, NDR 1 Niedersachsen

--- Umgang mit Tumorschmerzen---
Muss sich ein Krebspatient mit Schmerzen abfinden? Ganz sicher nicht, denn die moderne Schmerztherapie ermöglicht auch bei schweren Tumorleiden eine effektive Linderung. Leider sind trotzdem immer noch viele Tumorpatienten schmerztherapeutisch unterversorgt. Das zu verbessern, ist Ziel guter Fachmediziner. In der Sendung informieren ein Schmerzmediziner und eine Onkologin darüber, wie es zu Tumorschmerzen kommt, und was man zur Linderung tun kann. Wege aus dem Schmerz - für mehr Lebensqualität.
Sendung "Gesundheit heute", Mittwoch 8. Juli, 20-21 Uhr, NDR 1 Niedersachsen

---Jetzt reichts´s : "Der Streit um das Hallenbad in Rethen" ---
"Moby Dick" auf Autos und Schaufenstern: Der fröhlich Wasser speiende Wal wirbt für den Erhalt des über 30 Jahre alten Bades in Rethen (Stadt Laatzen). Die meisten Rhetener sind sauer, dass die Stadtverwaltung ihr Bad schließen will. Es gehöre zum Ort einfach dazu und werde gut genutzt - von Kindern aus der nahe gelegenen Grundschule, der Schwimmschule Hannover und vom Turn- und Sportverein. Die sollen nun bald alle ausschließlich das modernere Aqualaatzium - 4 km entfernt - nutzen. Die Laatzener Verwaltung erhofft sich dadurch niedrigere Kosten, wenn die Rethener das Aqualaatzium mitnutzen. NDR 1 Niedersachsen greift das Thema in seiner Reihe "Jetzt reicht´s" auf. Die Aufzeichnung des öffentlichen Meinungsaustauschs findet am 06.07.09 in der Grundschule Rethen (Steinweg 18) ab 18:00 Uhr statt. Als Podiumsgäste haben Dirk Beushausen vom Fördererverein Hallenbad, Ralf Wollgarten vom Elternrat der Grundschule Rethen sowie Laatzens Bürgermeister Thomas Prinz und Michael Weilandt vom Bundesfachverband für Öffentliche Bäder zugesagt.
Sendung "Jetzt reicht´s", Donnerstag 9. Juli, 20-21 Uhr, NDR 1 Niedersachsen

---Im Porträt: Alfons und Carlo ---
Orangefarbene Trainingsjacke, gelfeuchte Haare und ein übergroßes Puschel-Mikrofon - so sucht er die Wochenmärkte heim und überfällt harmlose Mitbürger mit radebrechend abgelesenen Fragen: Alfons, der scheinbar hilflose Reporter mit dem ausgefransten Notizblock, bringt die Probleme des Alltags auf den Punkt. Längst ist der in Hamburg lebende Franzose ein Publikumsliebling, die Fernsehzuschauer wählten ihn auf Platz zwei der norddeutschen Komiker-Bestenliste. Alfons gewährt NDR 1 Redakteur Reinhard Stein einen Blick auf den Menschen hinter dem Puschel-Mikrofon, auf Emmanuel Peterfalvi und seinen schlagfertigen Witz sowie seine intelligente Sicht der Dinge.
Im zweiten Teil der Sendung ein Gespräch mit Carlo von Thiedemann, seit vier Jahrzehnten unverwechselbares Moderatoren-Original in Funk und Fernsehen, Quotenkönig mit seiner NDR-Quizshow und ebenso wie Alfons unverzichtbar für die gute Laune im Norden.
Sendung "Porträt", Freitag 10. Juli, 20-21 Uhr, NDR 1 Niedersachsen

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/der_ndr/presse/mitteilungen/pressemeldungnds434.html
Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Ist Wohnen bald unbezahlbar?