Stand: 25.11.2011 15:29 Uhr

20 Jahre "Rund um den Michel" - Jubiläumssendung zeigt Höhepunkte aus zwei Jahrzehnten

Sendung: Sonntag, 27. November, 18.00 Uhr, NDR Fernsehen

Hamburg ist mehr als nur Alster, Hafen und Dom. Den Beweis dafür liefert seit zwanzig Jahren das Stadtmagazin "Rund um den Michel" im NDR Fernsehen. Es stellt unbekannte Ecken der Stadt und einzigartige Menschen vor, die den besonderen Charakter Hamburgs ausmachen. Am Sonntag, 27. November, um 18.00 Uhr präsentiert das NDR Fernsehen eine Jubiläumssendung mit den Höhepunkten aus zwanzig Jahren "Rund um den Michel".

Sabine Rossbach, Direktorin des NDR Landesfunkhauses Hamburg: "Die Sendung 'Rund um den Michel‘ spiegelt die Vielfalt und die Besonderheiten unserer Weltstadt wider. Und das soll auch so bleiben. Denn auch nach zwanzig Jahren gibt es in Hamburg immer wieder Neues und Aufregendes zu entdecken - und für uns zu berichten."

In zwei Jahrzehnten "Rund um den Michel" haben sich im Archiv des NDR zahlreiche TV-Perlen angesammelt: Zum Rückblick gehören Portraits über prominente Hamburger wie Heidi Kabel und Karl Lagerfeld ebenso wie ein Streifzug im Schlauchboot durch die Abwasserkanäle der Stadt. "Unsere Sendeteams haben die ganze Welt bereist, um Hanseaten zu besuchen, die fernab ihrer Heimat ein neues Leben begonnen haben. Viele Hamburger mit interessanten Adressen haben unseren Moderatoren ihre Türen geöffnet und uns ihre Wohnungen oder Luxus-Immobilien gezeigt", sagt Birgit Schanzen vom "Hamburg Journal".

Zwanzig Jahre "Rund um den Michel", das heißt auch zwanzig Jahre Hamburg im Wandel der Zeit. Die Jubiläumssendung am Sonntag, 27. November, wird ab 18.00 Uhr von Susann Atwell präsentiert.


25. November 2011/RP

***************************************
NDR Presse und Information
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg
presse(at)ndr.de
www.ndr.de

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/der_ndr/presse/mitteilungen/pressemeldungndr9369.html
Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Ehrenamt - Lust oder Frust?