Stand: 31.01.2011 15:21 Uhr

Hilfe bei der Wahlentscheidung: NDR.de startet Kandidaten-Check zur Bürgerschaftswahl

Der NDR startet am Dienstag, 1. Februar, den Kandidaten-Check zur Bürgerschaftswahl in Hamburg: ein gemeinsames Angebot von NDR.de, abgeordnetenwatch.de und dem Hamburger Abendblatt. Die Nutzer haben unter NDR.de/wahl die Möglichkeit, die Positionen der Kandidaten aus ihrem Wahlkreis zu erfahren und mit den eigenen Überzeugungen zu vergleichen.

Der Kandidaten-Check umfasst insgesamt knapp 30 Thesen. Die Nutzer können sich entscheiden, ob sie der jeweiligen Position zustimmen, sie ablehnen oder unentschlossen sind. Anschließend erfahren sie, wie die Kandidaten dazu stehen. Viele Kandidaten begründen ihre Haltung auch in einem kurzen Text. In einer Auswertung am Ende erfahren die Nutzer, mit welchem Politiker aus ihrem Wahlkreis die meisten Übereinstimmungen bestehen.

Das Angebot ist angesichts des bei dieser Wahl erstmals stark personalisierten Wahlrechts in Hamburg besonders interessant. Mehr als die Hälfte der insgesamt 121 Bürgerschafts-Abgeordneten werden direkt gewählt. Nur 50 Sitze werden über die Landeslisten vergeben, aber auch hier können die Wähler ihre Stimmen einzelnen Personen geben. Details zum Wahlrecht werden auf NDR.de anschaulich erläutert, genauso wie alles weitere Wissenswerte zur Wahl am 20. Februar in Hamburg.

NDR.de bietet in einem umfangreichen Dossier zur Wahl Porträts der Spitzenkandidaten, vergleicht Parteiprogramme, liefert zahlreiche Hintergrundgeschichten zum Wahlkampf sowie - grafisch aufbereitet - aktuelle Umfragen. Außerdem können die Nutzer viele Beiträge aus dem NDR Fernsehen und den Radioprogrammen des NDR sehen und hören - all das unter NDR.de/wahl.


31. Januar 2011 / RP

***************************************
NDR Presse und Information
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg
presse(at)ndr.de
www.ndr.de

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/der_ndr/presse/mitteilungen/pressemeldungndr7611.html
Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Wie sinnvoll ist die Cannabis-Legalisierung?