Stand: 16.09.2010 15:14 Uhr

NDR trauert um Gerlach Fiedler

Der NDR trauert um seinen früheren Mitarbeiter Gerlach Fiedler. Er starb am vergangenen Mittwoch, 15. September, nach kurzer Krankheit im Alter von 86 Jahren in Hamburg. Fiedler hatte im April 1947 beim damaligen NWDR als Hörfunk-Regisseur begonnen.

Joachim Knuth, NDR Programmdirektor Hörfunk: "Er hat seine Arbeit von Anfang an als künstlerische Aufgabe verstanden und entwickelte im NDR Programm eine einzigartige Präsenz und Vielseitigkeit. Mit seinem Namen verbinden sich zahllose herausragende Hörspiel- und Feature-Produktionen. Seine unverwechselbare Bass-Stimme, die viele Sendungen prägte, ist bis heute unvergessen."

Fiedler übernahm während seiner Tätigkeit für den NDR auch Regieaufgaben für Programme des Kinder- und Schulfunks und gilt als Mitbegründer des "Abend für junge Hörer", der in den Sechzigerjahren Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein Forum im Radio bot. Im NDR Fernsehen inszenierte er Fernsehspiele und führte bei sportlichen Großveranstaltungen Regie.

Auch nach seiner Pensionierung wurde Gerlach Fiedler mit seiner Stimme in künstlerischen Produktionen eingesetzt. So sprach er in der Grass-Verfilmung der ARD den "Butt". Als Theaterregisseur setzte er zahlreiche Inszenierungen um, etwa "Anne Frank" in den Hamburger Kammerspielen.

In Hamburg trat er öffentlich vor allem mit Lesungen des Romans "Der kleine Prinz", begleitet von Gottfried Böttger, und Texten von Wolfgang Borchert auf. Seine letzte NDR Rolle sprach er im Juni 2009 für ein Kinderhörspiel.


16. September 2010/RP

Dies ist eine automatisch generierte E-mail. Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, nutzen Sie bitte nicht den "Antwort"- Button, sondern schreiben uns an presse(at)ndr.de.

***************************************
NDR Presse und Information
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg
presse(at)ndr.de
www.ndr.de

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/der_ndr/presse/mitteilungen/pressemeldungndr6715.html