Stand: 28.04.2009 15:07 Uhr

Platin-Preis für NDR Produktion "Kuckuckszeit" beim Filmfestival in Houston

Der NDR Fernsehfilm "Kuckuckszeit" wurde am vergangenen Wochenende (26. April) auf dem internationalen Filmfestival WorldFest im US-amerikanischen Houston (Texas) mit einem Platin-Preis ausgezeichnet. Das WorldFest prämiert alljährlich Filmproduktionen aus aller Welt.

"Kuckuckszeit" läuft am Mittwoch, 27. Mai, um 20.15 Uhr im Ersten.

Der Film mit Inka Friedrich und Wotan Wilke Möhring in den Hauptrollen entstand 2006 unter der Regie von Johannes Fabrick. Das Drehbuch stammt von Nina Bohlmann nach einer Vorlage von Inès Keerl. Die Redaktion hat Daniela Mussgiller.

Das Thema von "Kuckuckszeit" ist hochaktuell in Zeiten der Wirtschaftskrise: Claudia lebt mit ihrem Mann Jens und den beiden Kindern in der Kleinstadt Barstedt. Ihr Mann hat ein eigenes Bauunternehmen und Claudia muss sich keine finanziellen Sorgen machen, bis sie plötzlich bei der Bank kein Geld mehr bekommt und erfährt, dass das gemeinsame Konto gesperrt ist. Bald wird klar, dass Jens kurz vor der Pleite steht - eigentlich längst insolvent ist. Claudias erster Gedanke ist, das Unternehmen zu retten und die Kinder nicht zu belasten. Als Jens mit einem Herzinfarkt ins Krankenhaus eingeliefert wird, übernimmt sie sogar die Leitung der Firma, scheitert aber genauso wie vorher ihr Mann. Schließlich müssen sie aufgeben. Die veränderten finanziellen Bedingungen sind für alle eine Belastung; die Ehe steht vor der Zerreißprobe.

28. April 2009 / JS

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/der_ndr/presse/mitteilungen/pressemeldungndr3734.html
Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Urlaub um jeden Preis?