Stand: 06.04.2009 15:11 Uhr

"Panorama - die Reporter": Betreuerin im Fall Lara äußert sich erstmals über Anwalt

Im Fall des verstorbenen neun Monate alten Babys Lara aus Hamburg hat die Betreuerin Marianne K. eingeräumt, über ein "wechselhaftes Essverhalten" von Lara informiert gewesen zu sein. Wie der Anwalt der Betreuerin gegenüber NDR Reportern bestätigte, habe sie darüber mit der Mutter Jessica R. am 3. März 2009 gesprochen. Die Betreuerin ist anschließend in den Urlaub gefahren. Den Besuch bei einem Kinderarzt wollte sie nach ihrer Rückkehr organisieren. Marianne K. gibt an, einen akuten Handlungsbedarf nicht gesehen zu haben, da Lara bei ihrem letzten Besuch mit Appetit aß. Während ihrer Abwesenheit starb Lara am 11. März 2009. Sie war stark unterernährt und wog nur noch 4,8 Kilogramm. Ihr Körperfettanteil war nahezu aufgebraucht. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Marianne K. wegen fahrlässiger Tötung durch Unterlassung. Die Mutter Jessica R. gab gegenüber dem NDR an, mit der Betreuerin schon vorher über einen Arzttermin gesprochen zu haben. Daraus sei dann aber nichts geworden.

Das NDR Fernsehen beschäftigt sich am Dienstag, 7. April, um 21.45 Uhr in der Sendung "Panorama - die Reporter" ausführlich mit dem Fall Lara.

6. April 2009/IB

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/der_ndr/presse/mitteilungen/pressemeldungndr3610.html
Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Ehrenamt - Lust oder Frust?