Stand: 09.09.2008 09:55 Uhr

Nach Recherche von Kühn & Kollegen: Neckermann nimmt Baby-Sitz aus dem Programm

Sendung: Donnerstag, 11. September, 21.00 Uhr, NDR Fernsehen

Das Versandhaus Neckermann nimmt das Baby-Mobilset "Nania" aus dem Programm. Vorausgegangen waren Recherchen der NDR Fernsehsendung Kühn & Kollegen, die eklatante Sicherheitsmängel bei dem Set, das aus einer Baby-Autositzschale und einem Untersatz mit Rädern besteht, aufgedeckt hatten. Sowohl das Gewerbeaufsichtsamt Hildesheim als auch der TÜV Rheinland, die Kühn & Kollegen um eine Überprüfung des Produktes gebeten hatte, stellten Mängel bei Material, Verarbeitung und Handhabung fest. Beim TÜV Rheinland hielt das Baby-Mobilset dem Laufband ganze 20 Minuten stand. Dann brach es zusammen. Um den Sicherheitsnormen zu genügen, sind 30 Stunden gefordert.

Neckermann reagierte auf die mangelhafte Sicherheit des Produktes sofort. Florian Moser, Pressesprecher bei Neckermann, im Gespräch mit Sabine Kühn: "Wir hatten bisher keine Auffälligkeiten, was dieses Thema betrifft, keine einzige Reklamation, und als wir von Ihnen davon erfahren haben, haben wir als erstes das Produkt im Internet gesperrt und dann über Nacht auch im Katalog."

Außerdem hat Neckermann den Lieferanten über die schwerwiegenden Mängel informiert und alle neckermann.de-Kunden, die ebenfalls dieses Set erworben haben, angeschrieben und über die neuen Erkenntnisse aufgeklärt.

Weitere Informationen zur Sendung finden Sie unter www.ndr.de/kuehnundkollegen.

9. September 2008/IB

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/der_ndr/presse/mitteilungen/pressemeldungndr2472.html
Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Wie sinnvoll ist die Cannabis-Legalisierung?