Stand: 27.08.2013 11:54 Uhr

340 Einreichungen für den NDR Kultur Sachbuchpreis

340 Autorinnen und Autoren konkurrieren in diesem Jahr um den NDR Kultur Sachbuchpreis. Das Spektrum der eingereichten Titel reicht von Biographien über politische Bücher bis hin zu zahlreichen historischen Themen. Teilnahmeberechtigt sind alle Sachbücher, deren Veröffentlichung zwischen dem 1. Oktober 2012 und dem 30. September 2013 liegt. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert.

Unter den Einsendungen befinden sich beispielsweise " Selbst denken" von Harald Welzer, "Willy Brandt. Ein Leben, ein Jahrhundert" von Hans-Joachim Noack, aber auch "Spieltage. Die andere Geschichte der Bundesliga" von Ronald Reng. Die große neue Goethe-Biographie von Rüdiger Safranski fehlt genauso wenig wie Michael J. Sandels "Gerechtigkeit". Ein Themenschwerpunkt des hoch spannenden Sachbuchjahrgangs ist der Ausbruch des Ersten Weltkriegs.

Alle Einsendungen werden zunächst vom Beirat geprüft und gesichtet, bevor eine siebenköpfige Jury unter Vorsitz von Joachim Knuth, NDR Programmdirektor Hörfunk, über die Shortlist und schließlich den Siegertitel 2013 entscheidet.

Am Donnerstag, 7. November, wird der NDR Kultur Sachbuchpreis im Rahmen einer festlichen Gala im Herrenhäuser Schloss in Hannover verliehen. Außerdem wird bei dieser Veranstaltung der mit 10.000 Euro dotierte Förderpreis Opus Primum vergeben, der sich insbesondere an junge Wissenschaftler richtet.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter NDR.de/ndrkultur.

Akkreditierung über Medienbüro, Uta Fliegel (Tel.: 040/270759-18, Mobil: 0172 / 455 49 53, Mail u.fliegel@medienbuero.eu).

27. August 2013/RC

***************************************
NDR Presse und Information
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg
presse(at)ndr.de
www.ndr.de

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/der_ndr/presse/mitteilungen/pressemeldungndr12877.html
Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Ist Wohnen bald unbezahlbar?