Stand: 09.08.2012 12:21 Uhr

"Das Gespräch" mit dem neuen Intendant der Ruhrtriennale Heiner Goebbels

Sendetermin: Sonnabend, 11. August, 18.00 Uhr, NDR Kultur

Kurztext
In der nächsten Woche beginnt die Ruhrtriennale 2012. Der ideale Zeitpunkt, den neuen Intendanten Heiner Goebbels zum Gespräch zu bitten. Goebbels bereitet zur Eröffnung "europeras 1 & 2" von John Cage vor. "Zwischen zwei Proben sprach Goebbels mit Ulrike Fischer über seine Arbeit, sein Leben, die Ruhrtriennale und die Kunst heute. Zu hören am Sonnabend, 11. August, ab 18.00 Uhr in "Das Gespräch" auf NDR Kultur.

Langtext
In der nächsten Woche beginnt die Ruhrtriennale 2012. Der ideale Zeitpunkt, den neuen Intendanten Heiner Goebbels zum Gespräch auf NDR Kultur zu bitten. Heiner Goebbels hat eben den Ibsen-Preis bekommen. Die renommierte Auszeichnung ehrt einen Künstler, eine Institution oder Organisation, die der Welt des Dramas oder Theaters neue künstlerische Dimensionen hinzugewonnen hat. Die Jury schreibt über Goebbels, er sei "Schöpfer von Werken fürs Theater, Regisseur, Komponist, Musiker, Lehrer und Programmmacher für ein Festival" - ein vielseitiger Mann.

Der neue Intendant der Ruhrtriennale, einem Fünfsternefestival im Ruhrgebiet, bereitet zur Eröffnung "europeras 1 & 2" von John Cage vor. "europeras" ist ein Wortspiel, es kann "Ihre Opern" heißen aber auch "Europaopern". Obwohl Heiner Goebbels fünf Klafter tief in der Vorbereitung seiner Inszenierung steckt, hat er sich in der Jahrhunderthalle in Bochum Zeit für ein Gespräch mit Ulrich Fischer genommen. Zwischen zwei Proben sprach Goebbels über seine Arbeit, sein Leben, die Ruhrtriennale und die Kunst heute. Zu hören am Sonnabend, 11. August, ab 18.00 Uhr in "Das Gespräch" auf NDR Kultur.

9. August 2012/RC

***************************************
NDR Presse und Information
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg
presse(at)ndr.de
www.ndr.de

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/der_ndr/presse/mitteilungen/pressemeldungndr10769.html
Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Ist Wohnen bald unbezahlbar?