Stand: 14.05.2012 12:32 Uhr

Studio Hamburg Nachwuchspreis 2012: "Bester Kurzfilm" - Fernsehpublikum entscheidet mit

Sendetermin: Mittwoch, 16. Mai, NDR Fernsehen

Am 31. Mai verleiht die Produktionsfirma Studio Hamburg zum 15. Mal den "Studio Hamburg Nachwuchspreis". Der Wettbewerb richtet sich an Absolventen deutschsprachiger Filmhochschulen. Prämiert werden Abschlussfilme mit fiktiver Handlung in den Kategorien "Bester Spielfilm", "Bester Kurzfilm - Publikumspreis", "Beste Regie" und "Bestes Drehbuch".

Über den mit 5000 Euro dotierten "Publikumspreis - Bester Kurzfilm" können die Fernseh-Zuschauerinnen und -Zuschauer online unter www.ndr.de/nachwuchspreis selbst abstimmen. Das NDR Fernsehen präsentiert die nominierten Kurzfilme am Mittwoch, 16. Mai, um 23.50 Uhr.

Die nominierten Filme für den Studio Hamburg Nachwuchspreis 2012:

Gekidnapped
Die 11-jährige Ida entführt ihren Klassenkameraden Hannes, um von ihm geküsst zu werden. Denn als unangepasste Außenseiterin ist sie auf der Suche nach Liebe und Zuneigung - und sie ist sich sicher, dass ein Kuss unbedingt dazugehört.
Mit Marie-Jeanne Gierden, Tom Hoßbach
Regie: Sarah Winkenstette (Kunsthochschule für Medien Köln)

Unter den Händen
Die Rettungssanitäterin Silke verursacht einen tödlichen Verkehrsunfall. Anstatt sich der Verantwortung zu stellen, gibt sie sich als Ersthelferin aus. So lernt sie den ermittelnden Polizisten Martin kennen. In ihrer Not sucht sie Zuflucht in einer aussichtslosen Beziehung zu ihm.
Mit Dagmar Leesch, Oliver Broumis, Thomas Balou Martin
Regie: Jan Paul Bachmann (Kunsthochschule für Medien Köln)

Küss mich tiefer
Selbstbewusst und mit Spaß am Leben genießt Marissa Partys und Sex. Immer online, kommentiert sie ihr Leben auf fatza.de und glaubt nicht daran, sich verlieben zu können - bis Jonas vor ihr steht. Entzückt und im unerschütterlichen Glauben versucht Marissas griechische Tante die beiden mit Hilfe eines Wundermittels zu verkuppeln. Doch plötzlich landet Mariassa in ihrem eigenen Onlineprofil. Das personalisierte Internet steht ihr im Weg und lässt keine Nähe zu Jonas zu. Umgeben von fliegenden Pop-ups, Werbung und Applications folgt Marissa schließlich ihrem Gefühl und entscheidet sich für einen Kuss, den sie Jonas nur offline geben kann.
Mit Lara Beckmann, Daniel Roesner, Alkmini Theodoridou
Regie: Eleni Katsoni (HFF Potsdam)

Lucky Seven
Die "Troubles" sind vorbei, doch das Trauma des Nordirlandkonfliktes hat seine Spuren hinterlassen. Drei Jungs auf der Schwelle zum Erwachsenwerden: einer, der außer Kontrolle gerät, um das Leben zu spüren, das um ihn herum nicht mehr existiert, ein anderer, der versucht sich zu finden, und ein Dritter, der gerade dabei ist, einer von ihnen zu werden. Es gibt keine Ziele, die sie sich setzen, außer irgendwie die Zeit totzuschlagen und ihre jugendliche Energie an Dingen, Tieren und Menschen zu testen. Jeder Tag ist anders, und doch ist jeder gleich.
Mit Adam Doherty, Sean Canning, Ryan Green, Adam Lapicki
Regie: Claudia Heindel (HFF München)

Lichtjahre
Als der Astronaut Finn die Nachricht erhält, auf eine lang ersehnte Mission ins All reisen zu dürfen, beginnt sich sein Geisteszustand allmählich zu verändern. Immer wieder wird sein Verstand von alptraumartigen Sinnestäuschungen seiner bevorstehenden Weltraummission heimgesucht und die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Vision verschwimmen zunehmend. Auch seine Frau Maja und sein kleiner Sohn Noah werden zum willkürlichen Spielball der mysteriösen Vorgänge. Je mehr Finn die Bedeutung dieser Ereignisse entschlüsselt, desto intensiver ahnt er, dass es für ihn um viel mehr geht als um die Entscheidung, ins All zu reisen oder nicht.
Mit Benjamin Grüter, Bettina Kurth, Maximilian Heim
Regie: Florian Knittel (Filmakademie Baden-Württemberg)

Weitere Informationen unter www.ndr.de/nachwuchspreis

14. Mai 2012/RP

***************************************
NDR Presse und Information
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg
presse(at)ndr.de
www.ndr.de

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/der_ndr/presse/mitteilungen/pressemeldungndr10301.html
Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Ist Wohnen bald unbezahlbar?